Lade Inhalte...

SV Ried

OÖN-Bericht bestätigt: Miron Muslic neuer Trainer bei der SV Ried

Von Von Thomas Streif und Raphael Watzinger   31. Dezember 2020 14:59 Uhr

SOCCER - 2. Liga, FAC vs Liefering
Impulsiv: Miron Muslic

RIED. Was sich am Mittwoch schon angedeutet hatte, ist jetzt fix: Miron Muslic (38) wird neuer Cheftrainer der SV Ried.

Alles andere als eine gemütliche Zeit zwischen den Weihnachtsfeiertagen hatten die Vorstandsmitglieder der SV Guntamatic Ried. Die Trainersuche gestaltete sich alles andere als leicht. Thomas Grumser, Ronald Brunmayr und Gerhard Schweitzer waren drei der ins Auge gefassten Kandidaten, die Wahl fiel jetzt aber auf einen anderen: Miron Muslic, der seit Sommer Cheftrainer beim Zweitliga-Verein Floridsdorfer AC ist, hat laut gesicherten OÖN-Informationen im Innviertel einen Vertrag über den Sommer hinaus als Cheftrainer unterschrieben. 

Wie gestern exklusiv berichtet und von mehreren Medien übernommen, war der 38-Jährige, der mit seiner Frau und den drei Kindern in Altmünster am Traunsee lebt, am Mittwoch zu Gesprächen in der Geschäftsstelle der Rieder zu Gast. Dann ging es ganz schnell: Noch am Abend konnte eine Einigung erzielt werden. Für Muslic wird auch eine Ablöse fließen müssen: Er wäre noch bis Sommer bei den Wienern unter Vertrag gestanden. Die Herbstsaison beendete der Zweitligist mit durchaus beachtlichen 17 Punkten aus 13 Spielen. Im Cup erreichten die Floridsdorfer - unter anderem mit einem Sieg gegen Bundesligist Wattens - den Sprung ins Achtelfinale, wo aber gegen Austria Klagenfurt Endstation war. 

„Miron Muslic kennt die SV Guntamatic Ried sehr gut. Er hat in Ried nicht nur als Co-Trainer der Profis gearbeitet, sondern auch als Trainer der Jungen Wikinger und der Akademie. In Abstimmung mit dem Vorstand haben wir uns dafür entschieden, einen neuen, mutigen Weg gemeinsam mit Miron Muslic zu gehen. Miron Muslic ist ein junger und aufstrebender Trainer und erfüllt damit genau unser Anforderungsprofil“, betont SVR-Geschäftsführer Rainer Wöllinger. 

Neues Trainerteam, Fiala neuer Sportkoordinator

Mit der Bestellung von Muslic wird sich bei den Wikingern auch das Trainerteam ändern. Christian Heinle und Clemens Zulehner werden die neuen Co-Trainer. Wohl keine Zukunft im neuen Trainerteam hat wie berichtet Gerhard Schweitzer. Der ehemalige Co-Trainer von Baumgartner soll aber in einer anderen Funktion beim Klub gehalten werden. Hubert Auer kümmert sich als Tormann-Trainer weiter um die Ried-Goalies, Andreas Berktold bleibt Athletik-Coach.

Muslic, der als akribischer, lautstarker und emotionaler Trainertyp gilt, kennt die SV Ried gut. Mit dem künftigen Sportkoordinator Wolfgang Fiala wird der 38-Jährige die neue sportliche Achse bilden. „Mit Wolfgang Fiala als Sportkoordinator wollen wir die Fußballkompetenz im Verein bündeln. Neben der wichtigen Aufgabe, als Bindeglied zwischen den Profis, den Jungen Wikingern und den Nachwuchsabteilungen der SV Guntamatic Ried zu fungieren, wird er auch, gemeinsam mit dem neuen Cheftrainer, bei der Kaderplanung eine verantwortungsvolle Rolle übernehmen. Gerhard Schweitzer wird ebenfalls weiter für die SV Ried tätig sein und seine Expertise beim Nachwuchs einbringen“, freut sich Rainer Wöllinger.

SOCCER - 2.Liga, Ried, training start
Ein Bild vom Jänner 2019: MIron Muslic, damals Co-Trainer, und der ehemalige Ried-Trainer Gerald Baumgartner. Jetzt übernimmt Muslic das Zepter

Für Muslic ist dieser große Karrieresprung mit einer sehr raschen Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte im Innviertel verbunden. Bis Sommer 2020 war Muslic mehrere Jahre lang für die SV Ried tätig, unter anderem in der Nachwuchsakademie, aber auch als Co-Trainer der Kampfmannschaft. Die Partie am 23. Jänner gegen die Wiener Austria wird aber für Muslic nicht die erste als Cheftrainer der SV Ried sein. Im November 2018 nahm er im Spiel zwischen der SV Ried und den Juniors Oberösterreich als Interimstrainer auf der Platz Bank, mit Erfolg: Ried siegte mit 1:0. „Ich freue mich wirklich sehr darüber, dass mir die SV Guntamatic Ried die Chance gibt, als Trainer in der Bundesliga tätig zu sein. Das wird eine spannende und herausfordernde Aufgabe, der ich mich gerne und mit aller Kraft stellen werde. Ich bin überzeugt, dass wir im Frühjahr allen unseren Fans einen attraktiven Fußball bieten können. Ich möchte mich auch beim FAC bedanken, dass der Verein mir den Wechsel ermöglicht hat“, erklärt Miron Muslic. 

Nach insgesamt rund 40 Partien als Co-Trainer von Thomas Weissenböck und Gerald Baumgartner kehrte der 38-Jährige Mitte 2019 in die Akademie zurück. Das Klima zwischen Muslic und Gerald Baumgartner, der vor wenigen Wochen entlassen wurde, dürfte nicht das beste gewesen sein.

Was wohl viele nicht wissen: Muslic absolvierte im Sommer 2007 sogar vier Bundesliga-Einsätze als Mittelstürmer für die SV Ried. Außerdem spielte er unter anderem für Wörgl, Gmunden, Sattledt und die SV-Ried-Amateure.

FUSSBALL - BL, Ried vs A. Wien
Lufthoheit: Miron Muslic bei einem seiner vier Bundesliga-Kurzeinsätzen für die SV Ried im Jahr 2007

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

38  Kommentare expand_more 38  Kommentare expand_less