Lade Inhalte...

SV Ried

SV Ried: Gespräch mit Aushilfstrainer Schweitzer

Von Raphael Watzinger  30. Dezember 2020 00:04 Uhr

Gerhard Schweitzer
Gerhard Schweitzer

RIED. Die Trainersuche von Fußball-Bundesligist SV Guntamatic Ried bleibt spannend: Nach der Absage von Thomas Grumser trafen sich die Klub-Bosse der Innviertler am Montag mit zwei Kandidaten.

Neben Blau-Weiß-Trainer Ronny Brunmayr fand wie die OÖN erfuhren auch ein Gespräch mit Gerhard Schweitzer statt.

Ob dabei die Möglichkeit in Betracht gezogen wurde, dass der erfolgreiche Aushilfstrainer noch einmal einspringt, ist zwar unklar - es wäre aber ein logischer Gedanke, denn: Der 57-Jährige kennt das Umfeld des Klubs wie seine Westentasche – und hätte mit seinen Qualitäten sicher realistische Chancen, den Abstieg zu verhindern. Bis dahin könnte sich der Klub auch in Ruhe um einen möglichen Nachfolger umsehen.

Ein großes Fragezeichen ist und bleibt Schweitzers Hauptberuf bei der Lenzing AG, den er nie für eine Profitrainer-Karriere aufgeben würde. Aus seiner Sicht hat sich nicht viel geändert, es wäre nur ganz schwierig vereinbar.

Weshalb Schweitzer als Cheftrainer wohl unrealistisch erscheint. Und trotzdem: Je knapper die Zeit wird, einen neuen Trainer bis zum kommenden Montag zu finden, desto öfter wird man wohl beim so erfolgreichen Feuerwehrmann anklopfen.

Artikel von

Raphael Watzinger

Redakteur Sport

Raphael Watzinger
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus SV Ried

11  Kommentare expand_more 11  Kommentare expand_less