Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 16. August 2018, 02:13 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 16. August 2018, 02:13 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Hoamatland

Elektro-Fahrrad gegen Mountainbike: Ohne Schweiß, kein Preis?

Ohne Schweiß, kein Preis?

Für die einen sind die Fahrräder mit Elektromotor ein Segen, andere verfluchen sie. Wir sind mit dem Einen und dem Anderen auf die idyllische Hochsteinalm geradelt.

Kommentare (5)

Wolfgang Költringer, der Inviadla Winzer

Den Innviertler Boden zu bearbeiten, das macht ihm eine Riesenfreud’.

Fotogalerie Kommentare (1)

Wenn die Teufelsfeder blüht

Der Farn wird auch "Teufelsfeder" genannt. Der Überlieferung nach blüht er zur Sommersonnenwende in der Johannisnacht.

Gezügelte PS

Gezügelte PS: Friedliche Kraftbündel bei der Arbeit

Am Hödlgut in Oftering (Bezirk Linz-Land) werden Noriker-Pferde zur schonenden Waldpflege eingesetzt.

Fotogalerie Kommentare (6)

Mühlviertler

Was es mit den Pechölsteinen im Mühlviertel auf sich hat

Mühlviertler "Heilsam": So mancher Pilger stand schon am Johannesweg im Mühlviertel verwundert davor: einem Pechölstein. Riesige Granitsteine, in deren flache Oberfläche eine Art Blatt eingemeißelt ist. Doch was hat es damit auf sich? Manfred Wolf begab sich auf Erklärungssuche ..

Fotogalerie

Sie Leben sagenhaft

Sie leben sagenhaft

Ein altes Häuserl unter Linden, daneben ein rauschender Bach – Märchenerzähler Helmut Wittmann und seine Frau Ursula, die kochende Wittmannin, haben ihren Traumplatz in Grünau im Almtal gefunden. Bernhard Lichtenberger und Alexander Schwarzl (Fotos) haben sie besucht – und dabei den Kopf eingezogen.

Fotogalerie Kommentare (1)

03. März 2018
Sud aus Wildshut

Sud aus Wildshut

Bier boomt. Das flüssige Lebensmittel begeistert in seiner geschmacklichen Vielfalt immer mehr Genießer: Und auch die Herkunft der Rohstoffe wird wichtiger. Plus: Vier köstliche Rezepte mit Bier zum Nachkochen.

Fotogalerie

A echter Liamauer beisst nit auf Granit

A echter Liamauer beisst nit auf Granit

Liebenau, höchstgelegener Ort Oberösterreichs. Auf 970 Metern Seehöhe gibt's Schnee von Oktober bis Mai, heißt es. "Und weida? I gang nia weg von da Liamau", verrät der Heimatforscher Helmut Atteneder seinem Großcousin. Der heißt übrigens genauso.

Fotogalerie

Wo Blätter zu Schmuck werden

Gudrun Stolz aus Altenberg designt Schmuck aus der Natur. Dort holt sie sich die Inspiration, dort holt sie sich die Blätter, die sie mit ihren Händen zu etwas Einzigartigem gestaltet.

Fotogalerie

Den Karpfen gehört Die Zukunft

Den Karpfen gehört die Zukunft

In einem sind sich die verschiedenen Fisch-Gütesiegel einig: Umweltbewusste Fischesser können derzeit nur Karpfen uneingeschränkt genießen. Nicht nur deshalb gehört dem Fisch die Zukunft, findet Klaus Buttinger.

Kommentare (1)

Ohne Schweiß, kein Preis?

Elektro-Fahrrad gegen Mountainbike: Ohne Schweiß, kein Preis?

Für die einen sind die Fahrräder mit Elektromotor ein Segen, andere verfluchen sie. Wir sind mit dem Einen und dem Anderen auf die idyllische Hochsteinalm geradelt.

Kommentare (5)

Mühlviertler

Was es mit den Pechölsteinen im Mühlviertel auf sich hat

Mühlviertler "Heilsam": So mancher Pilger stand schon am Johannesweg im Mühlviertel verwundert davor: einem Pechölstein. Riesige Granitsteine, in deren flache Oberfläche eine Art Blatt eingemeißelt ist. Doch was hat es damit auf sich? Manfred Wolf begab sich auf Erklärungssuche ..

Fotogalerie

Sie Leben sagenhaft

Sie leben sagenhaft

Ein altes Häuserl unter Linden, daneben ein rauschender Bach – Märchenerzähler Helmut Wittmann und seine Frau Ursula, die kochende Wittmannin, haben ihren Traumplatz in Grünau im Almtal gefunden. Bernhard Lichtenberger und Alexander Schwarzl (Fotos) haben sie besucht – und dabei den Kopf eingezogen.

Fotogalerie Kommentare (1)

Ist's Brauch?

Ausg'schnapst: Ist's Brauch?

Perchten kommen dem Krampus ins Gai. Halloween ist bei uns gelandet. Frauen schuhplatteln. Darf das sein? OÖN-Volkskulturexperte Klaus Huber und Hans Samhaber haben sich im Freilichtmuseum Sumerauerhof in St. Florian bei Linz ausgetauscht.

Fotogalerie Kommentare (1)

Wach im Hause Gott

Wo ist ein Gottesmann eigentlich zu Hause, wo lebt er plastisch, wo fühlt er sich daheim, wohin gehört er spirituell? Johann Holzinger, Propst des Stiftes St. Florian, gibt Antworten.

Kommentare (1)

Er hat an der uhr gedreht

Er hat an der Uhr gedreht

Tick, tack. Tick, tack. Diese Laute geben seine Uhren nicht mehr von sich. Christian Hofer hat nämlich an der Uhr gedreht beziehungsweise am Uhrwerk herumgeschraubt. Der Leondinger kreiert aus dem Innenleben von alten Uhren Schmuck.

Eine Keks-Expertin "backt" aus ...

Barbara Strasser vom Grabnerhof in Niederneukirchen bäckt gut 200 Kilo Kekse vor Weihnachten. Ein Lokalaugenschein beim Vollwertkeks-Seminar der Bio-Bäuerin. Plus: Rezepte für besondere Keks-Spezialitäten und Tipps, wie das vorweihnachtliche Backwerk besonders gut gelingt.

Kommentare (4)

Gut, besser, Messer

Für die einen ist es eines der ältesten Werkzeuge, für die anderen ein notwendiges Küchenutensil. Für Philipp Braun ein scharfes Schmuckstück, welches noch dazu selbst gefertigt wurde.

Fotogalerie Kommentare (7)

Weihnachts-Werkstatt

Geschenkpapier gestalten: So wird's gemacht

Weihnachts-Werkstatt: Geschenkpapier kann man kaufen oder - noch schöner - einfach selbst gestalten. Wie, das hat sich Redakteurin Valerie Hader zeigen lassen.

Fotogalerie

Sagenhaft: Besuch von Gott

"Advent" heißt übersetzt aus dem Lateinischen "Ankunft". Eigentlich ist damit "Adventus Domini", also "Ankunft des Herrn" gemeint. Helmut Wittmann bringt dieses Volksmärchen aus Siebenbürgen ins Hier und Jetzt.

07. Oktober 2017
G´scheit G´schert

G´scheit g´schert

Innviertel gegen Salzkammergut, Pepi Wimmleitner gegen Luise Pape. Fürs "Hoamatland" haben wir zwei g’standene Gstanzlsänger in Aspach zur humorvollen und bissigen Begegnung gebeten:

Gipfeltreffen der reime-Meister

Gipfeltreffen der Reime-Meister

Der urige Saal im traditionsreichen Braugasthof Zwink in Aspach ist vom 10. bis 12. November wieder Schauplatz des Innviertler Gstanzlsingens.

Einfach Wild gekocht

Einfach Wild gekocht

Klassische Wirtshaus-Küche ohne Hauben-Brimborium: Im Gasthaus Wögerer in Feldkirchen an der Donau von Kultiwirt-Obmann Karl Wögerer weiß man, wie´s geht. Wir kochten mit.

rotfux Cornelia Ziss

Rot wie die Liebe

Jede Hochzeit braucht ein Thema, einen roten Faden. Cornelia Ziss bringt diesen auf Papier. Mit viel Liebe zum Detail und unter dem Namen „Rotfux“ entwirft die Traunerin grafische Kunstwerke für Hochzeitspaare.

Land der Räder

Land der Räder

Acht Etappen durch die Nationalparks Kalkalpen und Gesäuse laden E-Biker dazu ein, Landschaft und Hütten, Tier- und Pflanzenwelt genussvoll und aus nächster Nähe zu erleben.

Flinke Finger

Flinke Finger

Zwei Singer/Songwriter aus dem Mühlviertel wollen mit ihrer Musik in der Welt herumkommen. Ihr erster Halt ist im "Hoamatland", wo sie Klaus Huber nicht nur mit ihren Qualitäten überzeugt haben, sondern auch mit ihrem Charme.

Video

03. Juni 2017
 Steiniger WEg

Raimund Baumschlager privat: Ein steiniger Weg

Mit aller Brutalität hat das Leben bei Raimund Baumschlager zugeschlagen. Zweimal wurde ihm sein Zuhause genommen, aber aus Rosenau am Hengstpass kann ihn trotzdem nichts und niemand verjagen. Ein steiniger Lebensweg, eingesäumt von der Idylle des Nationalpark Kalkalpen.

Kommentare (3)

Priel

Der wahrscheinlich schönste Berg des Bundeslandes

Für die einen ist es der Große Priel, für die anderen der wahrscheinlich schönste Berg des Bundeslandes. Wo das Stodertal endet, beginnt die Mondlandschaft des Toten Gebirges. 200 Jahre nach der ersten Landung eines Menschen auf ihrem höchsten Punkt, steigt Gabriel Egger hinauf auf 2515 Meter.

Kommentare (10)

OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS