Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

"Das Interesse ist enorm": Fast 85.000 Impftermine an einem Tag vergeben

Von nachrichten.at/apa/jup, 25. Mai 2021, 17:54 Uhr
(Symbolbild) Bild: (Volker Weihbold)

LINZ. In der Nacht von Montag auf Dienstag sind in Oberösterreich Einladungen zur Coronaimpfung an 209.481 dafür auf einer Landes-Homepage registrierte Personen verschickt worden.

Bis Dienstag, 16 Uhr hatten 84.800 Oberösterreicher einen Impftermin erhalten, berichtete das Land Oberösterreich am Dienstagabend. "Das Interesse ist enorm", freute man sich in einer Presseaussendung. So enorm, dass die Website zur Anmeldung in den Morgenstunden an die Grenze ihrer Kapazitäten stieß und in einigen Bezirken die Termine im Juni schnell vergriffen waren.

Im virtuellen Impfwarteraum

Wer gegen 8 Uhr auf den Link in der nächtens vom Land Oberösterreich versandten Mail klickte, der wurde wegen des großen Andrangs in einen virtuellen "Impfwarteraum" geleitet, erhielt dort sogar eine Nummer in der Warteschlange und wurde über die Anzahl der Nutzer vor ihm und seine "erwartete Ankunftszeit auf der Website" informiert.

Nutzer wurden im virtuellen "Impfwarteraum" Willkommen geheißen ...

Impfwarteraum

... und erhielten eine Nummer in der Warteschlange: 

Warteschlange

Dort angekommen konnte der Impf-Ort nach Verfügbarkeit frei gewählt werden. Nicht jeder Impfwillige erhielt auch einen zeitnahen Termin in seinem Heimatbezirk. So berichtet ein junger Mann aus dem Bezirk Wels-Land, dass er für einen zeitnahen Impftermin im Juni nach Rohrbach fahren wird. Für die Landeshauptstadt Linz gab es die frühesten Termine ab Juli (Stand: 8:30 Uhr). Wer zu lange überlegte, der zog den Kürzeren. "Der Termin wurde leider zwischenzeitlich gebucht, versuchen Sie es bitte bei einem weiteren frei verfügbaren Impftermin", hieß es in einer Fehlermeldung. 

Termine in ganz Oberösterreich

Termine werden in ganz Oberösterreich angeboten, Ausweichen in eine andere Region als den Wohnbezirk ist möglich, berichtete der Krisenstab des Landes in einer Presseaussendung am Dienstag. "Das große Interesse an der Covid-19-Schutzimpfung freut uns sehr. Das Buchungssystem läuft auf Hochtouren", sagte die Leiterin des Landeskrisenstabs Carmen Breitwieser. Man sei laufend dabei, die Termine zu evaluieren. Bei dem Angebot musste man sich aber nach den Kapazitäten in den Impfstraßen und den gesicherten Impfdosen durch den Bund richten.

"Jeder bekommt ein Angebot"

"Uns war wichtig, dass bei jedem Termin eine fixe Impfdosis hinterlegt ist. Wenn aber mehr Impfstoff vom Bund kommt, werden natürlich auch mehr Termine angelegt. Darauf sind wir vorbereitet", betonte sie. In den kommenden Wochen stünden viele Zweitimpfungen an, die berücksichtigt werden müssten. Breitwieser verwies auch auf die Möglichkeit, sich bei niedergelassenen Ärzten immunisieren zu lassen und auf Aktionen in Betrieben.

Mehr zum Thema
Wie die Covid-19-Impfstoffe wirken
OÖNplus Gesundheit

Wie die Covid-19-Impfstoffe wirken

Nach Schätzung der Weltgesundheitsorganisation WHO befinden sich gegenwärtig 48 Impfstoffprojekte in der klinischen Entwicklung.

Das System bewältige den Versand von mehr als 200.000 E-Mails, mit Buchungen und Bestätigungsmails, bis jetzt gut. Wenn Bestätigungsmails etwas verzögert einlangen, ersuche der Landeskrisenstab um Geduld. Auch die Telefonauskunft sei gefordert und es komme zu Wartezeiten. Wir haben hier das Angebot aufgestockt, bitten aber dennoch um Verständnis und ein wenig Geduld. "Jeder, der geimpft werden will, bekommt ein Impfangebot", versicherte Breitwieser.

Impfung für alle noch diese Woche

Auch unter 50-Jährige können jetzt ganz regulär zum Impfen dran kommen. Und zwar über die Hausärzte. Die Regierung gibt heute grünes Licht.

Mehr als eine halbe Million Geimpfte

Die Registrierung war mit Montag abgeschlossen. Ab 29. Mai können alle Oberösterreicher – eben auch jene, die sich nicht vorher registriert haben – über 16 Jahren direkt einen Termin buchen. Die Impfung bereits hinter sich gebracht haben mit Stand Dienstagnachmittag 539.597 Oberösterreicher, 194.193 davon haben bereits die Zweite Teilimpfung erhalten. 

mehr aus Oberösterreich

Kindergartenhelfer: Land übernimmt Teil der Ausbildungs-Kosten

Serverausfall legte Polizeiseiten lahm

Wo man billig Ski und Snowboards ausleihen kann

Gefahr nach Felssturz noch zu groß: Tote konnten noch nicht geborgen werden

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

216  Kommentare
216  Kommentare
Aktuelle Meldungen