Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Hunderte Schweine bei Stallbrand in der Steiermark verendet

Von nachrichten.at/apa, 10. Mai 2024, 08:33 Uhr
Flammen
(Symbolbild) Bild: colourbox.com

ST. PETER AM OTTERSBACH. Beim Brand eines Schweinestalls in St. Peter am Ottersbach im Bezirk Südoststeiermark sind Donnerstagabend mehrere Hundert Tiere ums Leben gekommen.

Angestellte des Mastbetriebes hatten gegen 20 Uhr die Feuerwehr gerufen, weil sie zunächst Brandgeruch und dann Flammen aus dem hinteren Bereich des Stalls bemerkt hatten, hieß es am Freitag seitens der Landespolizeidirektion Steiermark. Rund Tausend Tiere konnten gerettet werden, zwei Feuerwehrleute wurden verletzt.

300 Feuerwehrleute im Einsatz

Obwohl der Brand rasch bemerkt worden war, stand das Gebäude binnen kürzester Zeit in Vollbrand. Insgesamt waren rund 1.700 Tiere im Stall. Mehr als die Hälfte konnte gerettet und in Ersatzstallungen untergebracht werden. Die anderen starben allerdings oder mussten von Amtstierärzten erlöst werden.

Knapp 300 Feuerwehrleute von 24 Wehren waren im Einsatz. Zwei von ihnen erlitten leichte Verletzungen. Gegen 1.20 Uhr gab es "Brand aus". Die Ursache für die Flammen sind noch unklar und auch die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

mehr aus Chronik

Nackte Frauenleiche in der Schwarza gefunden: Ermittlungen laufen

Rektor der Uni Klagenfurt klagte "Plagiatsjäger" Weber: Prozess

Sexuelle Handlungen vor Webcam: Kärntner (35) in Video-Chat erpresst

Kaum ein Lkw-Fahrer hält sich an Tempolimit auf der Autobahn

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen