Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Wer hat alte Fahrräder, die Schüler reparieren dürfen?

10. Mai 2024, 12:34 Uhr
Die Schüler der Mittelschule Münichholz, hier Larisa, Luca und Moritz, mit Direktor Günther Briedl und Lehrer Rudi Steininger vor dem Werkstatt-Schuppen Bild: win

STEYR. Ein neues Wirtschaftsprojekt der Mittelschule Münichholz will Jugendliche wieder häufiger aufs Rad bringen.

"Es soll eine Aktion werden, von der die Schüler auch in einigen Jahren noch profitieren können", sagt Rudi Steininger. Das 59-jährige Lehrer-Urgestein der Mittelschule Münichholz hat mit seiner Idee einer Radlwerkstatt für Schüler offene Türen bei Direktor Günther Briedl eingerannt.

Steininger fiel auf, dass der Radständer vor der Schule kaum frequentiert ist: "Unser Ziel ist, dass mehr Schüler mit dem eigenen Fahrrad zur Schule kommen und nicht mit dem Auto bis vor die Türe gebracht werden." Ein Problem, abgesehen von fehlenden Radwegen, sei, dass viele Schüler gar kein eigenes Fahrrad mehr besäßen, bei anderen das Rad häufig defekt sei.

Werkzeug für die Schüler

"Wir haben daher Werkzeug für die Fahrradreparatur und entsprechendes Material angekauft", sagt Steininger. Den Schülern soll im Unterricht beigebracht werden, wie sie in der Werkstatt selbst Hand anlegen, das eigene Rad pflegen und reparieren können.

"Wir realisieren diese Idee bei einem Projekt im Rahmen der Stiftung für Wirtschaftsbildung", sagt Briedl. Während einer Marktwoche von 13. bis 17. Mai werden Schüler der sechsten Schulstufe unter Anleitung von Steininger bereits erste Räder instand setzen. Ebenso steht eine Exkursion in eine Radwerkstatt auf dem Programm, ein Rad-Hindernisparcours wird aufgebaut, zudem informiert die Radlobby Steyr.

Kooperation mit dem BRG Steyr

"Wir haben zwar schon einige Räder, sind für unser Projekt aber noch auf der Suche nach weiteren alten, durchaus auch reparaturbedürftigen Rädern, die nicht mehr gebraucht werden", sagt Briedl. Unter anderem passiere dies bei einer Kooperation mit dem BRG Steyr, das ebenfalls reparaturbedürftige Räder sammelt. Wer daheim ein altes Rad herumstehen hat und dieses spenden möchte, kann sich bei Günther Briedl per Mail unter s402072@schule-ooe.at melden.

Während der Marktwoche werden aber auch Schüler aller anderen Schulstufen ihr Können bei Projekten zeigen. So werden unter anderem Müsliriegel produziert, Schmuck oder auch Tee. Verkauft werden all diese Produkte dann am 20. Juni im Rahmen des Schulfestes im Schulzentrum Münichholz.

mehr aus Steyr

Schulterschluss: "Geht’s noch, Steyr?"

International gefragte DJs legen Ende Mai in Steyr auf

Etappensieg für Gemeinde vor Gericht: Baubescheid für Campingplatz gültig

Dietach: 44-Jähriger bei Kollision mit Kleinbus schwer verletzt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen