Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

5-Jähriger stürzte aus Fenster in den Tod - Ermittlungen gegen Mutter

Von OÖN, 05. März 2024, 07:38 Uhr
Das vierstöckige Mehrparteienhaus, wo es zu dem tödlichen Fenstersturz gekommen ist. Bild: TEAM FOTOKERSCHI.AT / WERNER KERSCHBAUMMAYR

LINZ. Nachdem ein fünfjähriger Bub am Samstag in Linz aus dem Fenster gestürzt und gestorben ist, ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen die Mutter und deren Lebensgefährten. Die Obduktion ergab, dass der Sturz die Todesursache war.

Der fünfjährige Bub soll sich vor dem Unglück alleine in der Wohnung im vierten Stock des Mehrparteienhauses aufgehalten haben. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen die Mutter und deren Lebensgefährten aufgenommen, wie Sprecherin Ulrike Breiteneder den OÖNachrichten heute früh bestätigte. Ermittelt werde wegen des Verdachts der grob fahrlässigen Tötung.

Bereits am Wochenende hat die Staatsanwaltschaft die Obduktion des Fünfjährigen veranlasst. Laut Breiteneder hätte der Bub aufgrund seiner schweren Verletzungen nicht mehr gerettet werden können. "Die Verletzungen deuten klar darauf hin, dass der Sturz die Todesursache war", sagt Breiteneder im OÖN-Gespräch. Eine Obduktion gehöre zum Verfahren dazu, um Klarheit über die Todesursache zu bekommen. 

Die Mutter des Kindes und ihr neuer Lebensgefährte konnten aufgrund des Schocks noch nicht einvernommen werden.  Die Befragung soll in den kommenden Tagen stattfinden.

Der Fünfjährige war Samstagnachmittag aus dem Fenster seines Kinderzimmers gestürzt. Eine Passantin fand ihn und rief die Einsatzkräfte. Der Bub starb trotz sofortiger Reanimation wenig später im Krankenhaus. 

mehr aus Oberösterreich

Zehnjähriger Randalierer aus Pasching beschäftigt die Behörden

Sensation im Zoo Schmiding: Gorillababy geboren

Richtige Wettermischung: Gutes Schwammerljahr dank Hitze und Regen

Schon wieder: Brand in der Linzer Kunstuni, kein Strom in der Innenstadt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen