Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

SKN St. Pölten erneut Frauen-Champion und Double-Sieger

Von nachrichten.at/apa, 19. Mai 2024, 14:50 Uhr
on
Sarah Mattner Trembleau (St.Pölten) und Sabrina Horvat (Altach/Vorderland) Bild: GEPA/Daniel Schönherr

RÖTHIS. Der SKN St. Pölten hat sich zum neunten Mal in Folge den Titel in der Frauen-Fußball-Bundesliga gesichert - und damit auch das neunte Double in Serie.

Die Niederösterreicherinnen gewannen am Sonntag in der 17. Runde das Spitzenspiel bei der Spielgemeinschaft Altach/Vorderland 2:1 (0:1) und sind einen Spieltag vor Saisonende nicht mehr von der Spitze zu vertreiben. Die "Wölfinnen" halten bei 45 Zählern, die Vienna und Altach/Vorderland folgen mit acht Punkten Rückstand.

Dabei begann die Partie für St. Pölten vor 600 Zuschauern in der Altacher Cashpoint-Arena nicht nach Wunsch. Die Gastgeberinnen gingen durch einen schönen Freistoßtreffer von Sabrina Horvat aus gut 20 Metern in Führung (17.). Die Vorarlbergerinnen waren in der Folge auch das aggressivere Team und ließen den Gästen wenig Raum.

In der Pause dürfte SKN-Trainerin Liese Brancao aber die richtigen Worte gefunden haben, denn die Titelverteidigerinnen kamen wie verwandelt aus der Kabine. Mateja Zver drehte mit zwei sehenswerten Schüssen von der Strafraumgrenze die Partie (47., 51.). Den Sieg ließen sich die St. Pöltenerinnen, denen schon ein Remis zum Titel gereicht hätte, nicht mehr nehmen.

Mit dem erneut eingefahrenen Double darf die Brancao-Truppe damit als "Role Model" für die Männer von Sturm Graz gelten, die es den Niederösterreicherinnen am Abend nachmachen wollen. St. Pölten bleibt zudem in dieser Saison auf nationaler Ebene weiter unbesiegt. Den zehnten Cup-Triumph in Folge hatte der Club vor zehn Tagen durch einen 3:0-Finalsieg gegen die Wiener Austria eingefahren.

Vienna will Platz zwei verteidigen

Die Frauen der Vienna hatten schon am Samstag jegliche Chancen auf den Meistertitel durch eine 2:3-Heimniederlage gegen den Tabellenvierten Sturm Graz vergeben. Für die Döblingerinnen gilt es nun, beim Saisonfinale nächsten Sonntag Platz zwei gegenüber den punktgleichen Altacherinnen zu verteidigen. Die Vienna gastiert beim Tabellen-Achten Union Kleinmünchen/Blau-Weiß Linz, während die Vorarlbergerinnen beim Liga-Fünften Austria antreten.

Am Tabellenende steht seit Samstag der Abstieg von Wacker Innsbruck nach einer 0:1-Niederlage beim Vorletzten FC Bergheim fest. Den Aufstieg aus der 2. Liga fixierte der LASK mit einem 1:0-Heimsieg im Schlager gegen Verfolger FC Pinzgau Saalfelden.

on
Mateja Zver und Sarah Mattner Trembleau (St. Pölten) Bild: GEPA/Daniel Schönherr
mehr aus Fußball Österreich

Salzburg gibt Schlager-Konkurrent endgültig ab

Von Monaco bis Galatasaray: Fußball-Stars zu Gast in Oberösterreich

Drei Rückkehrer für Salzburgs neuen Trainer Lijnders

ÖFB-Teamspieler vor Wechsel in die Deutsche Bundesliga

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen