Lade Inhalte...

Kultur

Heute startet der neue Mateschitz TV-Sender

01. Oktober 2009 00:04 Uhr

Alexander Zickler
Alex Zickler jubelt bald im LASK-Dress!

Ein Fußballclub und ein Eishockey-Team reichen Dietrich Mateschitz nicht als Spielzeug. Mit „Servus TV“ nimmt heute ein Privatsender aus dem Red-Bull-Imperium das Programm auf. Das Ziel: ein „österreichisches ARTE“ mit vier bis sechs Stunden selbst produziertem Programm täglich. Geplant sind unter anderem ein Wissensmagazin, eine Gartensendung und Talks aus dem Hangar 7. Die ersten prominenten Neuzugänge sickerten bereits durch: Miriam Hie (ORF) soll an Bord sein, ebenso Thomas Rottenberg („Standard“), der ein Literaturmagazin moderieren wird. Angeblich zeigt „Servus TV“ Interesse an der Fußball-Bundesliga. Die Rechte werden 2010 neu vergeben.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less