SV Ried

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail

Özgür Özdemir Bild: SV Ried

SV Ried holt Özgür Özdemir vom 1. FC Nürnberg

RIED/NÜRNBERG. Zweiter Neuzugang bei der SV Ried: Nach Dennis Chessa kickt auch Özgür Özdemir im Innviertel. Der 21-jährige, der ablösefrei vom 1. FC Nürnberg nach Ried wechselt, hat einen Vertrag für zwei Jahre unterschrieben.

Von nachrichten.at/Streif, 08. Juni 2016 - 09:07 Uhr

„Wir haben Özgür Özdemir im Frühjahr mehrmals beobachtet. Obwohl er erst 21 Jahre alt ist, präsentierte er sich am Platz als echte Führungspersönlichkeit. Er ist in Nürnberg perfekt ausgebildet worden und hat dort immer bei den Profis trainiert. Für ihn spricht auch, dass er absolut beidbeinig ist. Özgür Özdemir hatte auch einige Angebote aus der höchsten türkischen Liga, hat sich aber für die SV Ried entschieden“, sagt SV Ried-Manager Stefan Reiter.

"Freue mich auf die Aufgabe"

„Ich sehe mein Engagement in Ried als eine großartige Möglichkeit, mich im Profi-Fußball zu etablieren. Ich will in Ried zeigen, was ich kann. Ich war bereits einen Tag in Ried. Mir hat es sehr gefallen, wie sich der Verein um mich bemüht hat. Deshalb habe ich mich für die SV Ried entschieden und ich freue mich schon sehr auf diese Aufgabe“, sagt Özdemir.

Der 21-Jährige bestritt für die U-19 Mannschaft von Eintracht Frankfurt 19 Spiele, ehe er im Sommer 2014 nach Nürnberg wechselte. Für die zweite Mannschaft des FC Nürnberg absolvierte der Innenverteidiger bisher 49 Spiele in der Regionalliga Bayern (vierte Liga). In der Kampfmannschaft, die heuer den Sprung in die 1. Bundesliga erst in der Relegation gegen Frankfurt verpasste, kam der Innenverteidiger nicht zum Einsatz. Außerdem kam Özdemir in mehreren türkischen Nachwuchsnationalmannschaften (U16, U17, U20, U21) zum Einsatz. Laut Informationen der SV Ried soll Özdemir, der in Frankfurt geboren wurde, eine Doppelstaatsbürgerschaft (Deutschland, Türkei) besitzen.

Özdemir wird wohl Bernhard Janeczek ersetzen, der die SV Ried aller Voraussicht nach verlassen wird, nachrichten.at hat exklusiv berichtet. 

Neues Logo

Rechtzeitig vor dem Trainingsauftakt am Donnerstag hat der Fußball-Bundesligist sein neues Logo, das Neo-Hauptsponsor Guntamatic aus Peuerbach in die Auslage stellt, präsentiert. Das Heiztechnik-Unternehmen tritt am 15. Juni in die Fußstapfen von Josko – und hofft auf Höhenflüge unter dem deutschen Headcoach Christian Benbennek, der um 10 Uhr in der Kaserne Ried erstmals das Zepter schwingen wird.

»zurück zu SV Ried«

Kommentare

„Der ehemalige Vorzeigeklub mit österreichischen Spielern hat Deutschland entdeckt.........“ rektor Der ehemalige Vorzeigeklub mit österreic...
„Ähm.. Du weißt aber schon wo Thomas Gebauer herkommt? “ spacer Ähm.. Du weißt aber schon wo Thomas Geba...
„Da guckste, wa ? ☺☺☺“ beisser Da guckste, wa ? ☺☺☺

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 - 2?