Lade Inhalte...

Salzkammergut

Frontalzusammenstoß auf der B154 forderte drei Verletzte

Von nachrichten.at/apa   30. August 2020 14:23 Uhr

Ein Wagen landete in einer Wiese, der andere Pkw drehte sich um 180 Grad.

ZELL AM MOOS. Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos in Zell am Moos (Bezirk Vöcklabruck) wurden am Sonntagvormittag eine 17-jährige Lenkerin sowie ein 62-jähriger Lenker und dessen 18-jähriger Enkel verletzt.

Die drei Verletzten aus dem Bezirk Vöcklabruck wurden mit der Rettung in ein Krankenhaus nach Salzburg gebracht, berichtete die Polizei.

Eine 17-Jährige fuhr gegen 10 Uhr mit ihrem Pkw auf der B154 Richtung Straßwalchen. Zur selben Zeit lenkte ein 62-Jähriger seinen Pkw auf der Vöcklatal-Landesstraße und wollte links in die B154 Richtung Mondsee abbiegen. Bei der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß.

Das Auto der 17-Jährigen wurde auf die gegenüberliegende Wiese geschleudert, der Wagen des Mannes drehte sich um 180 Grad und kam etwa 20 Meter weiter Richtung Straßwalchen auf der Fahrbahn zum Stehen. Die Fahrzeuglenker und der mitfahrende 18-jährige Enkel des 62-jährigen Mannes wurden jeweils leicht verletzt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less