Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Letzte Generation" blockierte Verkehr auf der Ostautobahn: 31 Festnahmen

Von nachrichten.at/apa, 10. Mai 2024, 17:26 Uhr
31 Festnahmen bei Aktion der "Letzten Generation" auf Wiener A4
Rund 50 Aktivisten legten den Verkehr auf Wiener A4 lahm Bild: LETZTE GENERATION ÖSTERREICH

WIEN. Bei einer Aktion der "Letzten Generation" sind am Freitag auf der Ostautobahn (A4) in Wien 31 Aktivistinnen und Aktivisten festgenommen worden.

Das gab das Innenministerium am Nachmittag bekannt. "Sowohl den festgenommenen Personen als auch den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Störaktionen drohen aufgrund der getätigten Tatbestände empfindliche Strafen", hieß es in einer Aussendung des Ministeriums. Seit Jahresbeginn gab es demnach rund 200 Festnahmen.

Mit den 31 Festnahmen vom Freitag gab es seit Beginn 2023 insgesamt 975 Festnahmen von Klimaaktivistinnen und -aktivisten. Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit würden Störkundgebungen, die für erhebliche Behinderungen sorgen, regelmäßig versammlungsbehördlich untersagt und polizeilich beendet, so das Innenministerium.

31 Festnahmen bei Aktion der "Letzten Generation" auf Wiener A4
Mit Rädern waren die Aktivisten zum Teil unterwegs Bild: LETZTE GENERATION ÖSTERREICH

Der Fokus liege dabei auf der schnellstmöglichen Beendigung der Störung. Wo wenig oder keine Behinderung gegeben sei, würden die Aktionen üblicherweise nicht beendet, wodurch es auch zu keinem Einschreiten der Polizei kommen müsse. Doch auch dabei würden bei jedem dieser Vorfälle eine Vielzahl an Verwaltungsanzeigen gegen alle Beteiligten gelegt, hieß es.

Die Aktivistinnen und Aktivisten hatten in der Früh den Verkehr auf der Ostautobahn (A4) blockiert. Laut eigenen Angaben rund 50 Protestierende klebten sich stadteinwärts auf Höhe Simmeringer Haide unter anderem auf der Fahrbahn fest oder blockierten den Verkehr auf Skateboards, Fahrrädern oder anderen Fortbewegungsmitteln. Die Polizei löste die Versammlung wenig später auf. Es gab umfangreiche Staus.

31 Festnahmen bei Aktion der "Letzten Generation" auf Wiener A4
Skaten auf der Autobahn Bild: LETZTE GENERATION ÖSTERREICH
mehr aus Chronik

"9 Plätze, 9 Betonschätze": Österreichs katastrophalste Bausünden gesucht

Mann zog Notbremse im Zug und löste Brand aus

3-Jähriger starb in Tirol an Unterernährung, Eltern festgenommen

Kärntner (54) stürzte am Mangart in den Tod

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

7  Kommentare
7  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
2good4U (17.910 Kommentare)
am 11.05.2024 09:58

Eine Blockade ist der Stadt ist nervig.
Eine Blockade auf der Autobahn kann Leben kosten.
Wenn auch nur ein einziger das Stauende zu spät realisiert wird's heftig.

Ich hoffe die Streifen fallen entsprechend hoch aus.
Falls vorhanden, bitte alle Führerscheine einsammeln.

lädt ...
melden
antworten
fragesteller (209 Kommentare)
am 11.05.2024 09:00

Wo sind die 975 Festgenommenen?

lädt ...
melden
antworten
2good4U (17.910 Kommentare)
am 11.05.2024 10:00

Festgenommen, nicht verhaftet.
Das bedeutet in der Regen Identität feststellen und frei lassen.

lädt ...
melden
antworten
eg3006 (1.352 Kommentare)
am 10.05.2024 20:48

Und wieder ein paar mehr für den Herbert und weniger für den Klimaschutz!

Ihr seid wirklich toll!!! Bravo!

lädt ...
melden
antworten
Schlaubi01 (1.395 Kommentare)
am 10.05.2024 17:48

Die werden festgenommen und der Rohrbacher der mit 160 durch dir Gegrnd donnert muss nur " mit ein paar Anzeigen " rechnen!!!!

So von wem geht jetzt mehr Gefahr aus ???

lädt ...
melden
antworten
Humi6377 (7 Kommentare)
am 10.05.2024 20:07

was passiert mit den Festgenommenen? Die werden von der Autobahn in die Stadt gebracht, erkennungsdienstlich erfasst und dann sind die bestimmt wieder frei.

Dem Autofahrer haben die bestimmt den Führerschein nicht wieder gegeben,...

lädt ...
melden
antworten
kummerwisch (114 Kommentare)
am 11.05.2024 14:26

Von Dir und deinesgleichen !!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen