Lade Inhalte...

Salzkammergut

Ebenseer Wirtshaustradition war diesen zwei Männern ein Buch wert

11. Dezember 2019 00:04 Uhr

Die große Ebenseer Wirtshaustradition war diesen zwei Männern ein Buch wert
Rudolf Graf und Walter Rieder im ältesten Wirtshaus

EBENSEE. Rudolf Graf und Walter Rieder erzählen Ebensees Wirtshausgeschichte nach.

Die älteste Ebenseer Gaststätte ist das 1526 als "Taverne" gegründete Hotel Post. Genau dort präsentierten Walter Rieder und Rudolf Graf dieser Tage ihr Buch "500 Jahre Gasthäuser in Ebensee".

Vier Jahre Arbeit stecken in diesem Buch. Der frühere Bürgermeister Graf lieferte (gemeinsam mit Peter Baumgartner) die Idee und viele Fakten. Der Hobbyhistoriker Rieder machte daraus ein spannendes Buch, das auf 360 Seiten ein halbes Jahrtausend Ebenseer Wirtshausgeschichte erzählt. Garniert ist es mit 400 historischen Abbildungen.

Ebensee galt einmal als der Ort mit der größten Wirtshausdichte Österreichs, und etliche Gaststätten waren so legendär, dass auch viele Leute von außerhalb gerne einkehrten.

Es gab 115 Gaststätten

Das Buch beschreibt die Geschichte und die Gegenwart der Ebenseer Gasthäuser: die Entwicklung der Gaststätten, die eng mit dem Wachstum der 1604 erbauten Saline verbunden war, den starken Wandel in der Gastwirtschaft und das Verschwinden von Wirtshäusern speziell ab dem Jahr 1970.

Insgesamt dürfte es im Verlauf der Jahrhunderte 110 bis 115 Wirtshäuser am Südufer des Traunsees gegeben haben. 1956 waren es noch 47, heute gibt es 18 Betriebe.

Aus der Sicht von Rieder und Graf gab es in Ebensee 34 "historische" Wirtshäuser. Urige Gaststätten, die eine hohe Individualität hatten und auch einen besonderen Ruf. An Wirtshäuser wie das Kernstüberl, das Gasthaus Steinkogl (vom Volk als "Antenarsch" bezeichnet), der Schwarze Adler, die Seeraunzn, die Gaststätte Himmel oder die Hölle erinnern sich noch heute viele.

"Jeder von uns hat Erinnerungen an bestimmte Gaststätten. Wo er seine Partnerin kennengelernt hat, wo Sporterfolge begossen wurden, wo die Hochzeit gefeiert wurde", sagt Altbürgermeister Rudolf Graf. "Mein Ziel war es, mit diesem Buch diese persönlichen Erinnerungen wachzurufen."

Das empfehlenswerte Buch ist bei Walter Rieder sowie in den Ebenseer Trafiken Gaigg, Schrempf und Spitzer zum Preis von 33 Euro erhältlich. (hörm/ebra)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less