Lade Inhalte...

Mühlviertel

"Der Anblick trieb uns allen die Tränen in die Augen"

19. April 2019

Der zerstörte Reaktor.

FREISTADT. Sechs Freistädter reisten an einen Ort, dessen Name in Europa heute noch für die Gefahren der Atomkraft steht.

Während sich dieser Tage zahlreiche Politiker gegen ein Atommüllendlager in unmittelbarer Nähe von Temelin vor den Türen des Mühlviertels aussprechen, versuchen die Freistädter Mathias Hinum, Thomas Moser, Christian Wiesinger, Mario Punkenhofer, Siegfried Moser und Wolfgang Silber mit einem besonderen Reisebericht die Bevölkerung für die Gefahren der Atomkraft zu sensibilisieren: Die sechs Mühlviertler absolvierten eine Reise nach Tschernobyl, in die nahegelegene Ortschaft Prypjat sowie zum stillgelegten Kernkraftreaktor, dessen Name in Europa heute noch für die Gefahren der Atomkraft steht.

Im Bild: Die Mühlviertler Reisegruppe (Privat)

"Viele Menschen haben die Gegend verlassen, aber der Anblick eines Spielparks, der seit der Katastrophe am 26. April 1986 immer noch besteht, treibt einem die Tränen in die Augen", sagt Christian Wiesinger, einer der Initiatoren der Tour.

"Da haben sie die Kinder am 1. Mai bei strömendem Regen noch spielen lassen, um den Vorfall zu vertuschen. Fotografieren darf man dort immer noch nicht überall."

Mit einem Film über das Reaktorunglück, bewegenden Fotos und Berichten zu den Begegnungen mit der ukrainischen Bevölkerung in unmittelbarer Nähe des Unfall-Kraftwerks möchten die Freistädter morgen um 19.30 im Kulturzentrum Salzhof Erinnerungen wachrufen und vor den Gefahren der Nuklear-Energie warnen.

Der Eintritt zu der aufrüttelnden Veranstaltung ist frei. Freiwillige Spenden gehen zur Gänze an "Ärzte ohne Grenzen", für die der Freistädter Mediziner Gerhard Doppler an der Veranstaltung teilnimmt sowie an die Organisation "Karibu World", die unter der Federführung des Lasberger Arztes Helmuth Czekal in Afrika Kinderhilfsprojekte unterstützt.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

12  Kommentare expand_more 12  Kommentare expand_less