Lade Inhalte...

FH Oberösterreich

Mit mehr als 130 Videos zu mehr Wirtschaftsverständnis

04. Dezember 2021 00:04 Uhr

Mit mehr als 130 Videos zu mehr Wirtschaftsverständnis
Nicht nur Studierende können sich die Videos kostenlos online ansehen. (Symbolfoto)

Professoren am Campus Steyr riefen kostenlosen Youtube-Kanal "Controlling verstehen" ins Leben.

STEYR. Mehr als 130 kurze Videos von Controlling und Finanzierung bis hin zu praktischen Microsoft Excel-Tipps hat ein Professorenteam am Campus Steyr bereits online gestellt. Mit den kurzen Erklärvideos können nicht nur Studierende schnell, fundiert und kostenlos Finanzwissen aufbauen und updaten.

"Wir wollen die Zeit, die wir mit den Studierenden live im Präsenzbetrieb oder in Videokonferenzen haben, möglichst produktiv mit Diskussionen, Gruppenarbeiten und der Bearbeitung von Beispielen nutzen", sagt Christoph Eisl, er ist der Initiator des Projekts. "Die Videos im Channel sind einfach verständlich und dienen sowohl als optimale Vorbereitung als auch zum nochmaligen Ansehen bei der Klausurvorbereitung. In Kombination mit dem Lehrbuch können so Kurse auch komplett im Selbststudium absolviert werden."

Controlling-Studiengangsleiter Heimo Losbichler dazu: "Der Youtube-Kanal richtet sich nicht nur an Studierende, sondern gezielt auch an Menschen, die im Berufsleben mit Controlling- und Finanzthemen konfrontiert sind und eine schnelle, fundierte Antwort auf ihre Fragen suchen."

Eine fundierte Finanzausbildung werde immer wichtiger. "Jeder und jede sollte orts- und zeitunabhängig über verschiedenste Medien auf fundiertes Know-how Zugriff haben", sagt Losbichler.

Wöchentlich neue Videos

Der neue Youtube-Kanal wird laufend erweitert. Mindestens ein Video kommt wöchentlich hinzu. Aktuell werden Videos zu den Themen "Green Deal und Nachhaltigkeitsberichtserstattung" aufgezeichnet.

Das Themenspektrum am Kanal "Controlling verstehen" ist umfassend: Wie lese ich eine Bilanz? Wie erstelle ich eine integrierte Planungsrechnung? Oder: Rechnet sich ein geplantes Investitionsprojekt? Zusätzlich gibt es praxisorientiertes Excel-Know-how, um Berechnungen auch mit großen Datenmengen selbst und effizient erstellen zu können.

0  Kommentare 0  Kommentare