Lade Inhalte...

Ski Alpin

Mayer nach Sturz gleich Trainings-Dritter in Beaver Creek

Von nachrichten.at/apa   04. Dezember 2019 20:31 Uhr

Matthias Mayer 

BEAVER CREEK. Trotz seines schweren Sturzes am Vortag hat Matthias Mayer im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt in Beaver Creek gleich groß aufgezeigt. Der Kärntner war trotz Schmerzen bester Österreicher auf der "Raubvogelpiste".

Der Kärntner belegte am Mittwoch 0,30 Sek. hinter dem Amerikaner Ryan Cochran-Siegle sowie dem Norweger Aleksander Aamodt Kilde Platz drei. Mayer war am Dienstag im Riesentorlauf-Training heftig gestürzt und hatte eine Muskelverletzung erlitten.

Trotzdem war der Olympiasieger drei Tage nach seinem Sieg im Super-G von Lake Louise auch beim ersten Abtasten auf einer der schwierigsten Abfahrtsstrecken der Welt gleich wieder bester Österreicher. Vincent Kriechmayr (+0,39) kam auf die fünftschnellste Zeit. Das Programm in Beaver Creek beginnt am Freitag mit dem Super-G, die Abfahrt findet am Samstag statt. Am Sonntag folgt in Colorado noch ein Riesentorlauf.

Der Sturz von Matthias Mayer im Video:

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Ski Alpin

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less