Lade Inhalte...

Ski Alpin

Aussagen über homosexuelle Skifahrer: Wirbel um Ski-Star Sofia Goggia

Von nachrichten.at   19. April 2022 09:11 Uhr

Wer kann Goggia ausbremsen?
Sofia Goggia

Ski-Star Sofia Goggia hat sich mit ihren Aussagen über mögliche homosexuelle Skifahrer eine Menge Ärger eingehandelt.

In einem Interview mit der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera" wurde Goggia gefragt, ob es homosexuelle Athletinnen und Athleten im Ski-Zirkus gibt. Darauf antwortete die 29-Jährige: "Bei den Damen schon die eine oder andere. Bei den Herren glaube ich nicht. Die müssen ja über die Streif in Kitzbühel fahren."

Diese Aussage brachte der italienischen Weltklasse-Skifahrerin viel Ärger ein. Sogar der italienische Staatssekretär Ivan Gasparotto äußerte sich zu Goggias umstrittener Meinung: "Laut Sofia Goggia ist ein homosexueller Mann also nicht in der Lage, eine Abfahrt zu bestreiten", so der Politiker auf Twitter.

Außerdem sei es laut Goggia falsch, dass Transgender bei den Damen mitfahren: "Im Sport ist es so, dass ein Mann, der sich in eine Frau umwandelt, physische Charakteristiken hat, auch auf hormonellem Level, die es ihm ermöglichen, mehr zu leisten. Deshalb glaube ich nicht, dass es richtig ist."

Inzwischen hat sich die 29-Jährige für ihre Aussagen öffentlich entschuldigt. "Es tut mir leid und ich entschuldige mich bei allen Personen, die sich durch meine Sätze angegriffen gefühlt haben. Als ich sie gesagt habe, wollte ich auf keinen Fall diskriminierend sein", postete sie auf Twitter. 

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

0  Kommentare 0  Kommentare