Lade Inhalte...

Black Wings

Black Wings und Fanclubs kamen auf einen grünen Zweig

Von OÖN-Sport   14. Juli 2020 18:37 Uhr

Die Black-Wings-Fanclubs handeln „im Sinne unseres geliebten Eishockeysports“

Eishockey: Aussprache zwischen Vereinsführung und Obmännern von Overtime, Bully:Absolut und Powerplay Enns

Heute endet die coronabedingte Transfersperre in der ICE Hockey League, schon gestern kam die Vereinsführung der Black Wings mit den drei etablierten Fanclubs Overtime, Bully:Absolut und Powerplay Enns zusammen. Deren Obmänner hatten sich zum neu gegründeten Eishockeyverein Linz, der sich zunächst erfolglos um eine Teilnahme an der höchsten Spielklasse beworben hat, angeschlossen.

Nach einer Aussprache mit den Black Wings, die möglicherweise noch in dieser Woche ihren neuen Cheftrainer präsentieren werden (Mark Szücs und Jürgen Penker sollen Assistenten bleiben), stieg weißer Rauch auf. 

„Wir sind weiterhin Fanclubs der Black Wings und werden auch weiter im Sinne unseres geliebten Eishockeysports handeln“, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung auf Facebook.

„Wir haben uns für die Mitglieder, die eine Dauerkarte kaufen wollen, eingesetzt und einen Rabatt aushandeln können“, schrieb Stefan Lempradl, Obmann des Fanclubs Overtime.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Black Wings

24  Kommentare expand_more 24  Kommentare expand_less