Lade Inhalte...

LASK

Schon vor dem Auftakt gegen Rosenborg ist die Gruppenphase ein Gewinn

Von Günther Mayrhofer und Harald Bartl   18. September 2019 00:04 Uhr

8,2 Millionen Euro sind für den LASK in der Europa League schon jetzt fix
Der LASK empfängt morgen zum Auftakt Rosenborg Trondheim.

LINZ. Schon vor dem Auftakt gegen Rosenborg ist die Gruppenphase ein Gewinn für den LASK. Die Pressekonferenz zum Nachsehen:

Video: Pressekonferenz des LASK vor der morgigen Match gegen Rosenborg Trondheim.

Der Vizemeistertitel, der Aufstieg gegen Basel, die Champions-League-Hymne gegen Brügge und jetzt die Europa League – für den LASK beginnt morgen gegen Rosenborg Trondheim (Linzer Stadion, 18.55 Uhr) die zwar anstrengende, aber dafür hoch attraktive Bonusrunde namens Gruppenphase, in der man wirtschaftlich schon jetzt der ganz große Sieger ist. Insgesamt 560 Millionen Euro schüttet die UEFA an die Europacup-Teilnehmer aus. Das schneidet der LASK, der ausgabenseitig mit 14 Millionen Euro pro Saison budgetiert, vom Kuchen ab:

7,92 Millionen Euro wurden bereits eingespielt. Fünf Millionen davon sind der Bonus für das Erreichen des Champions-League-Play-offs, 2,92 Millionen kommen als Europa-League-Startgeld dazu – als Abgeltung für die Zentralvermarktung: Die UEFA präsentiert ihre Sponsoren und handelt die TV-Verträge aus.

Zahlen und Fakten

  • 5 Millionen Euro kassierte der LASK als Trostpflaster nach dem Ausscheiden im Champions-League-Play-off.
  • 2,92 Millionen Euro beträgt das Startgeld in der Europa League, das alle 48 Teilnehmer kassieren. Zum Vergleich: Die 32 Starter in der Champions League bekommen je 15,25 Millionen Euro.
  • 500.000 Euro beträgt die Prämie für die beiden Aufsteiger, 500.000 Euro zusätzlich bekommt der Gruppensieger.
  • 570.000 Euro bringen drei Punkte in der Europa League, 190.000 Euro gibt es für ein Remis. In der Champions League ist jeder Punkt 900.000 Euro wert.

Alte Regeln auf der Gugl

Zusätzlich bleiben aus den drei Heimspielen insgesamt rund 250.000 Euro. In einem eigenen Stadion wären es mehr, doch auf der Gugl gelten noch die "alten" Regeln: Der LASK kassiert die Einnahmen durch den Verkauf der Eintrittskarten, muss aber Miete zahlen und darf beispielsweise die Stadiongastronomie nicht selbst vergeben.

Wie tief der LASK in den Marktpool der UEFA greift, ist noch offen. Erfolgsabhängig sind die Punkteprämien (für jeden Punkt gibt es 190.000 Euro) sowie die Aufstiegsprämien (500.000 für den Aufstieg, weitere 500.000 für den Gruppensieg).

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus LASK

11  Kommentare expand_more 11  Kommentare expand_less