Lade Inhalte...

Steyr

TU Wien soll St. Valentins Verkehrsknoten entwirren

Von Hannes Fehringer  21. Januar 2021 21:37 Uhr

TU Wien soll St. Valentins Verkehrsknoten entwirren
Knöbl: Neues Verkehrskonzept

STANKT VALENTIN. Verkehrswissenschaftler Harald Frey soll Konzept entwerfen, wie Wege umweltfreundlich erledigt werden.

Befragt wird Anfang April: Zunächst einmal soll herausgefunden werden, wer zu Fuß, mit dem Rad, mit dem Bus oder mit dem Auto welches Ziel in St. Valentin und Umgebung ansteuert. "Ich hoffe, die Bürger beteiligen sich rege", sagt Stadtrat Franz Knöbl (G), im St. Valentiner Rathaus für Umwelt, Klimaschutz und Mobilität zuständig. "Die Daten werden natürlich anonymisiert." Aus der Fülle der Antworten soll der Verkehrswissenschaftler Harald Frey von der TU Wien schlau werden. Ihn hat die Stadtgemeinde mit einem Verkehrskonzept beauftragt, das den Anforderungen des Klimaschutzes gerecht werden soll. "Ziel ist es", sagt Bürgermeisterin Kerstin Suchan-Mayr (SP) in Übereinstimmung mit dem grünen Stadtrat, "dass wir St. Valentins Verkehr und Mobilität klimafit machen."

Knöbl, der im November als Stadtrat die langjährige Grün-Mandatarin Monika Oberradter abgelöst hat, sieht vorweg einen weitgehenden Umstieg vom Auto auf Verkehrsmittel wie Schusters Rappen, Radfahren und Öffis als unumgänglich. Auch Verkehrsberuhigung soll wieder Lebensqualität in die Stadt zurückbringen. Harald Freys Studie soll dazu die wissenschaftliche Grundlage bilden und die Machbarkeit ausloten. Die Neuorganisation der Mobilität in St. Valentin soll auch den Kohlendioxidausstoß merklich verringern.

Artikel von

Hannes Fehringer

Lokalredakteur Steyr

Hannes Fehringer
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Steyr

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less