Lade Inhalte...

Oberösterreich

Nikolaus Doppelhammer: Ein Wissenschaftler mit Showtalent

Von Bianka Eichinger  30. September 2019 00:04 Uhr

Nikolaus Doppelhammer

Nikolaus Doppelhammer vertrat Österreich bei der Science-Slam-EM in Wien.

Unterhaltsame Wissensvermittlung ist ein Talent des gebürtigen Mühlviertlers Nikolaus Doppelhammer. Mit Kochhaube, Küchensieb und Gitarre erklärt der studierte Mechatroniker die „Kunst des Atomsiebens“. Wenn der 28-Jährige nicht gerade als sogenannter Science Slammer auf der Bühne steht, forscht Doppelhammer am Institut für Mikroelektronik und Mikrosensorik an der JKU Linz.

Ein Science Slam ist ein unterhaltsames Kurzvortragsturnier, bei dem Wissenschaftler ihre Forschungsthemen innerhalb einer vorgegebenen Zeit vor Publikum präsentieren. Im Vordergrund steht die populärwissenschaftliche Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte. Bewertet werden neben dem wissenschaftlichen Inhalt auch die Verständlichkeit und der Unterhaltungswert des Vortrags.

„Mein Betreuer hat mir von dem Event erzählt, und dann habe ich es mir einfach mal angesehen. Anfangs war ich mir nicht ganz sicher, ob das was für mich ist“, sagt Doppelhammer, der bereits mit seiner Band „Portrayed“ Bühnenerfahrung sammelte.

Nach Platz eins beim Science Slam im Linzer Posthof im April überzeugte der Mühlviertler auch bei den heurigen Staatsmeisterschaften Mitte Juni an der Universität Innsbruck mit seiner Performance. Am Freitag vertrat der Linzer Österreich bei der Sience-Slam-Europameisterschaft in Wien. Die Bewertung erfolgte auch dort durch das Publikum. Der Sieg ging an Deutschland, aber auch die anderen sieben Teilnehmer wurden mit einem großen Applaus belohnt. „Ich bin begeistert, dass sich so viele Leute dafür interessieren. Es ist eine Herausforderung, ein komplexes Thema einfach verständlich zu präsentieren. Aber ich glaube, mir und meinen Kollegen auf der Bühne ist das gut gelungen“, sagt der 28-Jährige, der gerade an seiner Doktorarbeit schreibt.

Wer Doppelhammer live erleben will, kann dies am Mittwoch, 9. Oktober, ab 18 Uhr, bei der Veranstaltung „Sciencity – Die Brainstage“ am OK-Platz in Linz (bei Schlechtwetter im Central Linz).

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Bianka Eichinger

Lokalredakteurin Innviertel

Bianka Eichinger
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less