Lade Inhalte...

Linz

"Wein und Kunst" setzt die oberösterreichischen Winzer in Szene

Von Julia Popovsky 19. August 2019 01:19 Uhr

"Wein und Kunst" setzt verstärkt die oberösterreichischen Winzer in Szene
Im vergangenen Jahr nutzten zahlreiche Besucher die Gelegenheit, die edlen Tropfen zu verkosten.

LINZ. Ein Vierteljahrhundert nach dem ersten Fest zeigen bei der diesjährigen "Wein und Kunst" die oberösterreichischen Winzer, was der Wein aus unserem Bundesland alles zu bieten hat.

Darauf ist Roland Pachner, Obmann des Vereins Altstadt Linz, der das Fest veranstaltet, besonders stolz: "Wir versuchen seit Jahren die oberösterreichischen Winzer stärker in Szene zu setzen." Sieben an der Zahl werden bei der Veranstaltung von 29. bis 31. August vertreten sein, insgesamt präsentieren mehr als 70 Winzer ihre Produkte mitten in der Landeshauptstadt.

Doch nicht nur die Aussteller, auch die Eröffnungszeremonie wird sich heuer etwas anders präsentieren. "Dieses Mal haben wir eine besondere künstlerische Tanzdarbietung", sagt Pachner. Angelehnt an die Farben des Weines, werden Tänzer mit roten und weißen Bändern das gesamte Festareal bespielen. Sie werden vom Arkadenhof über die Promenade und den Landhausplatz zum Alten Markt ziehen: "Das ist eine schöne Sache, weil durch diese Art der Inszenierung jeder Gast die Eröffnung miterleben kann."

Wein versus Kunst

Die oberösterreichischen Winzer dürfen sich übrigens über eine eigene Genussmeile freuen: Mit dem Landhausdurchgang steht ihnen für ihre Präsentation ein prominenter Platz zur Verfügung. Denn dieser widmet sich heuer ausschließlich dem Weinland Oberösterreich. Neben den oberösterreichischen Tropfen werden im Durchgang auch Stände des Genusslandes OÖ mit ihren Schmankerln zu finden sein.

Verzichten müssen die Besucher dieses Jahr hingegen auf die Kunst- und Handwerksstände, die in den Jahren zuvor im Landhausdurchgang angesiedelt waren. Dass es für sie dieses Jahr keinen Platz geben wird, hat unter den Ausstellern Unmut erregt. "Es ist wirklich schade, dass wir heuer dort nicht ausstellen können", sagt Künstlerin Andrea Gattringer, die seit mehr als zehn Jahren auf der "Wein und Kunst" ausgestellt hat. Sie würde sich vor allem eines wünschen: "Dass wir nächstes Jahr wieder dabei sind und wir unseren Standort zugesagt bekommen."

"Etwas überraschend" sei die Kritik schon, so Pachner. Denn dass der Platz dieses Mal nicht zur Verfügung stehe, sei zeitgerecht kommuniziert worden, bisher habe es deswegen keine Unstimmigkeiten gegeben. Vergleichbare Alternativstandorte zum Landhausdurchgang konnten nicht gefunden werden. "Wir probieren das jetzt einmal aus, nächstes Jahr kann das schon wieder anders aussehen", sagt Pachner. Es sei nicht ausgeschlossen, dass die Kunststände dann wieder bei der "Wein und Kunst" vertreten sind.

„Wein & Kunst“

Von Donnerstag, 29. August, bis Samstag, 31. August, findet im Linzer Zentrum die „Wein und Kunst“ statt. Heuer steht ein Jubiläum an: Vor einem Vierteljahrhundert wurden der Wein und die Kunst erstmals in Linz groß gefeiert. Mehr als 70 Winzer laden, jeweils von 15 bis 23 Uhr, zur Verkostung ihrer edlen Tropfen ein. Zudem werden ansässige Galerien ihre Werke präsentieren, daneben sind auch Kunstaufführungen geplant.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Julia Popovsky

Julia Popovsky
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less