Lade Inhalte...

Linz

"Durch Lärm gestört": Mann zerstach Reifen von fast 100 Autos

Von nachrichten.at   28. November 2021 17:29 Uhr

Wieder Autoreifen am Bindermichl zerstochen
Reifenstecher unterwegs (vowe)

LINZ. Schaden im fünfstelligen Eurobereich hat ein 43-Jähriger im Linzer Stadtteil Bindermichl angerichtet.

Der Rumäne soll zwischen April und Oktober in acht Straßenzügen in seiner Nachbarschaft 91 Fahrzeuge durch Zerstechen eines oder mehrerer Autoreifen beschädigt haben. Schlussendlich überführten Aufnahmen aus einer Überwachungskamera den Täter, der in der Nähe der Tatorte wohnt.

Die Zahl der Geschädigten beträgt 65, heißt es seitens der Polizei. Manche Pkw-Besitzer wurden sogar mehrmals zu Opfern des Reifenstechers, der die am Straßenrand geparkten Fahrzeuge scheinbar zufällig auswählte.  

Der Beschuldigte zeigte sich bei der Vernehmung zwar nicht geständig, gab jedoch an, dass er sich durch den Lärm seiner Nachbarn immer wieder gestört gefühlt habe und in seiner Wohnung in einem Mehrparteienhaus am Bindermichl keine Ruhe fand. Der 43-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt, teilte die Polizei am Sonntagnachmittag mit. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

37  Kommentare 37  Kommentare