Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Einmalige Chance": Nico Hülkenberg wechselt zu Formel-1-Neuling Audi

Von OÖN-Sport, 26. April 2024, 11:03 Uhr
AUTO-PRIX-F1-CHN-SPRINT QUALIFYING
Nico Hülkenberg Bild: APA/Pedro Pardo

Der deutsche Formel-1-Pilot steigt von Haas auf Sauber um, das 2026 zu Audi wird.

Nico Hülkenberg wird 2025 das Cockpit wechseln. 

Wie am Freitag offiziell wurde, wird der aktuell 36-Jährige zur Saison 2025 von Haas auf Sauber umsteigen. Der Schweizer Rennstall wird 2026 zum Werksteam von Audi. Hülkenberg bekam demnach einen mehrjährigen Vertrag.

"Die Perspektive, für Audi an den Start zu gehen, ist etwas ganz Besonderes", sagt Hülkenberg. "Wenn ein deutscher Hersteller mit einer solchen Entschlossenheit in die Formel 1 einsteigt, dann ist das eine einmalige Chance. Das Werksteam einer solchen Automobilmarke mit einer Power-Unit 'made in Germany' zu repräsentieren, ist für mich eine große Ehre."

Mehr zum Thema
"Wir starten wieder bei null"
OÖNplus Motorsport

Warum DTM-Champion Thomas Preining die Startnummer 1 verweigert

OSCHERSLEBEN. Der Linzer startet beim Auftakt in Oschersleben "wieder bei null".

Erwartungsgemäß positiv sieht den Transfer auch Sauber-Geschäftsführer Andreas Seidl: "Die Verpflichtung von Nico ist ein nächster Meilenstein für das Formel-1-Projekt von Audi. Mit seinem Speed, seiner Erfahrung und seinem engagierten Teamwork wird er schon 2025 einen wichtigen Beitrag für den Einstieg von Audi in der Saison 2026 leisten."

Als möglicher Teamkollege gilt Carlos Sainz, der vor einem Aus bei Ferrari steht. Wer Hülkenberg bei Haas beerbt, ist ebenso offen. Ein aussichtsreicher Kandidat ist Oliver Bearman. Der Ferrari-Nachwuchsfahrer machte unter anderem als Ersatzmann von Sainz in Saudi-Arabien gute Figur.

mehr aus Motorsport

Formel 1: Leclerc-Sieg in Monaco bringt etwas Spannung in den WM-Kampf

Formel 1: Leclerc feierte ersten Heimsieg in Monaco

Aleix Espargaro gewann MotoGP-Sprint in Barcelona

Toto Wolff legt gegen Red Bull nach: "Nicht sicher, ob er erfüllt, was Mateschitz erwartete"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
betterthantherest (34.416 Kommentare)
am 26.04.2024 11:14

er ist noch ein Rennfahrer alten Schlages.
ohne dem heutzutage üblichen weinerlichen Getue, Gejammere und Gepetze.

toll dass Hülke noch ein paar Jahre fährt.

super Sache!

lädt ...
melden
antworten
nichtschonwieder (8.856 Kommentare)
am 26.04.2024 18:43

Aber daneben braucht Audi noch einen echten Draufgänger, so wie Verstappen am Anfang seiner Karriere war.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen