Lade Inhalte...

Linz

Handyakku war leer: Lenker ging nach Unfall ins Wirtshaus

Von nachrichten.at   13. Mai 2022 21:10 Uhr

foto: volker weihbold blaulicht einsatz polizei
(Symbolbild)

ALLHAMING. Der abgängige Lenker, den die Polizei nach einem Unfall in Allhaming (Bezirk Linz-Land) suchte, hat sich gemeldet.

Das Rätsel um einen Unfall am Freitagmorgen auf der Marchtrenker Landesstraße ist gelöst. Wie berichtet hatte ein Lkw-Lenker in einem Waldstück bei Allhaming einen stark beschädigten Pkw entdeckt, der zuvor von der Fahrbahn abgekommen war, einen Leitbaken überfahren und mehrere Bäume gestreift hatte. Weil aber vom Lenker jede Spur fehlte, bat die Polizei um Hinweise.

Rund vier Stunden später meldete sich der Vermisste telefonisch bei der Polizei Neuhofen an der Krems. Er stehe gerade an der Unfallstelle und wollte seine Pkw abschleppen lassen, allerdings sei das Fahrzeug nicht mehr auffindbar. Am Morgen sei er in einem kurzen Moment der Unaufmerksamkeit von der Fahrbahn abgekommen. 

Da sein Handy leer gewesen sei, habe er die Unfallstelle verlassen und sei zu Fuß durch den Allhaminger Forst bis Allhaming gegangen. Dort habe er in einem Gasthaus sein Handy laden können und sei denselben Weg wieder zur Unfallstelle zurückgegangen. An eine Verständigung der Polizei habe er nicht gedacht. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

4  Kommentare 4  Kommentare