Lade Inhalte...

Innviertel

Die WM-Medaillensammlung wird immer größer

Von OÖN   17. Oktober 2019 15:25 Uhr

Die WM-Medaillensammlung wird immer größer
Klaus Kreuzhuber holte in Umag Silber bei der Mannschafts-Weltmeisterschaft.

RIED, UMAG. Tennis: Der Rieder Klaus Kreuzhuber holte bei der Mannschafts-Weltmeisterschaft in Kroatien Silber.

Über eine Silbermedaille mit der Mannschaft konnte der Rieder "Tennisprofessor" Klaus Kreuzhuber bei der Mannschaftsweltmeisterschaft der Klasse 65+ bis 85+ in Umag jubeln. Wie im Daviscup werden dabei zwei Einzel und ein Doppel ausgetragen.

Im "Bitsy Grant-Cup", der Team-WM 75+ bezwang Klaus Kreuzhuher mit seinen Teamkollegen Peter Pokory, Johannes Mühlenburg und Richard Salzmann Slowenien und Südafrika jeweils mit 3:0. Nach einem Freilos gab es dann einen 2:1-Sieg gegen Deutschland. Dabei gewann Kreuzhuber gegen Karl Heinz Schäfer (Deutschlands Nummer 2) und besiegte am Finaltag im wohl besten Spiel seiner langen Karriere Donald Long (die Nummer 3 der Welt) mit 6:1 und 6:1.

Leider verlor Teamkollege Peter Pokorny sein Einzel gegen den oftmaligen Ex-Weltmeister Jimmy Parker als auch mit Richard Salzmann das Doppel gegen die starke amerikanische Paarung Parker/Long. Österreich wurde somit durch das 1:2 gegen die USA unter 18 Nationen Vize-Weltmeister. Für Klaus Kreuzhuber ist es bereits der dritte Vizeweltmeistertitel im Mannschaftsbewerb. 2015 wurde er Weltmeister!

Aus im Viertelfinale

Gestärkt durch die Siege bei der Mannschafts-WM bestritt der Rieder auch die Einzel-WM. Nach seinem Auftaktsieg gegen einen Chilenen bezwang er wie in der Mannschafts-WM den Deutschen Karl Heinz Schäfer und den Amerikaner Donald Long. Erst im Viertelfinale musste sich der Rieder Alan Walsh, der Nummer Eins Australiens, geschlagen geben.

In diesem Einzelbewerb zeigte Kreuzhubers Tenniskollege Peter Pokorny erneut sein großes Können und besiegte im Semifinale "Kreuzhuber-Bezwinger" Alan Wals und im Finale den Deutschen Peter Adrigan, dem er im Semifinale des Nationencups unterlegen war. Als 40facher (!!!) Weltmeister verließ Peter Pokorny Umag.

Im Doppel erreichte Klaus Kreuzhuber zusammen mit Johannes Mühlenburg das Viertelfinale. Dort unterlag das Tennis-Duo den späteren Siegern David Dollins und Dean Corley (USA).

Die nächsten Senioren-Weltmeisterschaften finden im Oktober 2020 auf Mallorca statt. Natürlich hofft der erfolgreiche Rieder Tennis-Oldie, dass er für den Mannschaftsbewerb nominiert wird. Es wäre bereits seine 14. WM-Nominierung.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less