Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 21. November 2018, 16:43 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 21. November 2018, 16:43 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Meinhard Lukas: „Vertrauen in Rechtsstaat stärken“

„Vertrauen in Rechtsstaat stärken“

Meinhard Lukas (41) Beruf: Jurist; Zuhause in: Linz; Familie: ledig Bild: Julia Sternitzky

Vom 20-jährigen Studienassistenten am Institut für Zivilrecht zum Dekan der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Linzer Johannes Kepler Uni: mit kompetenter juristischer Sacharbeit hat sich Rechtsprofessor Meinhard Lukas (41) nun an die Spitze der Linzer Rechtslehre hinaufgearbeitet.

Der gebürtige Welser ist Universitätsprofessor leitet am Institut für Zivilrecht die Abteilung Grundlagenforschung und wurde kürzlich zum Nachfolger von Dekan Markus Achatz bestellt. Lukas übernimmt die Funktion mit Oktober 2011. Als Experte hat der Zivilrechtler über die Grenzen Oberösterreichs hinaus einen Namen als Rechtsgutachter erworben. So formulierte er etwa in der Causa Eurofighter-Verträge und in den Verfahren BAWAG, Meinl oder Libro seine Fachmeinung.

„Wir bilden die Juristen von morgen aus und haben eine gesellschaftspolitische Verantwortung“, sagt Lukas. „Es bedarf größter Anstrengungen, das Vertrauen in den Rechtsstaat wieder zu stärken. Auch die Linzer Fakultät wird sich dieser Aufgabe stellen müssen“, sagt der Professor, zu dessen Lehrern der legendäre Zivilrechtsprofessor Peter Rummel zählte, der der Linzer Fakultät zu einem gehörigen Ruf im gesamten deutschsprachigen Raum verhalf.

Lukas kennt die Probleme der Uni genau, war Chef der Assistentenkurie und von 2006 bis 2008 Vorsitzender des Senats. Eines seiner Ziele ist, die Fakultät nach außen zu öffnen und einen intensiven Diskurs mit der Öffentlichkeit zu starten. Privat ist Lukas mit der Juristin Astrid Berger liiert, die Mitglied des Unabhängigen Verwaltungssenats (UVS) in Linz ist.

Kommentare anzeigen »
Artikel 06. August 2011 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Siebenfach-Jackpot könnte sogar 15 Millionen Euro wert sein

LINZ/WIEN. Bisher sind die Österreichischen Lotterien davon ausgegangen, dass der Tipp des Solo-Sechsers ...

Frau fiel auf falsche Finanzamts-Mail herein

LINZ. Die Polizei warnt vor E-Mails mit dem Absender "FinanzOnline post@bmf.gov.at".

Innviertler starb bei Kollision in Bayern

MARKTL. Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Dienstagabend auf der B20 in der Nähe von Marktl am Inn ...

"Ich will wieder ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben führen"

GASPOLTSHOFEN. OÖN-Christkindl hilft Adi Landgraf, der Spastiker ist und um seinen wertvollsten Besitz trauert

"Gut, wichtig und richtig sind die Schritte, die unser Bischof hier setzt"

LINZ. Umbruch in der Kirche: Reaktionen aus den Pfarrgemeinden zum "Zukunftsweg"
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS