Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Juli 2018, 22:12 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Juli 2018, 22:12 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Wöginger kritisiert Asselborn und Kern

WIEN. ÖVP-Klubobmann August Wöginger hat am Samstag auf die Aussagen des luxemburgischen Außenministers Jean Asselborn zur Flüchtlingspolitik von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) reagiert.

VP-Klubobmann August Wöginger Bild: Schwarzl

Asselborn hatte Kurz mit US-Präsident Donald Trump verglichen. SPÖ-Chef Christian Kern hatte den Vergleich auf Twitter gelobt.

"Die linke Migrationspolitik ist eindeutig gescheitert", sagte Wöginger nun zur APA. Österreich sei eines jener Länder, das "sehr viele Flüchtlinge" aufgenommen habe, das dürfe "kein Dauerzustand" sein. Sebastian Kurz weise schon seit drei Jahren darauf hin, dass man die Außengrenzen schützen müsse. "Wir können nicht Zuwanderung ohne Grenzen, ohne Kontrollen zulassen, das ist eindeutig gescheitert", so Wöginger, der auch den "Herrn Klubobmann Kern" ersuchte, "sich zurückzuhalten".

Es könne keine Lösung sein, Menschen "mit Schiffen über das gesamte Mittelmeer herüberzutransportieren" und dann über Quoten zu diskutierten. Stattdessen müsse man Hilfe vor Ort leisten und die Außengrenzen schützen. Angesprochen auf die möglichen europäischen Partner bei dieser Politik sagte Wöginger: "Immer mehr Länder sagen, das ist notwendig." Immer mehr Länder würden "auch sagen, wir sind nicht bereit, Flüchtlinge aufzunehmen. Das wird in Europa zu behandeln sein".

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 30. Dezember 2017 - 14:11 Uhr
Mehr Innenpolitik

Kern hielt Rede bei Südtiroler Volkspartei

BOZEN. SPÖ-Vorsitzender und Ex-Bundeskanzler Christian Kern hat am Freitag Südtirols LH Arno Kompatscher ...

Bißmann-Abgang kostet Liste Pilz 174.400 Euro im Jahr

WIEN. Der Ausschluss der Nationalratsabgeordneten Martha Bißmann aus ihrem Klub kostet der Liste Pilz rund ...

Fallbeispiel Hartinger-Klein: Zwischen Hoffnung und Holzweg

WIEN. FPÖ-Sozialministerin. Die Steirerin trat als rabiate Reformerin an.

"Nicht mehr mein Weltbild": Im ÖAAB wächst der Unmut

LINZ/WIEN. Die ÖVP bekommt zusehends Probleme mit ihrem Arbeitnehmerflügel ÖAAB.

Kritik an Qualitätssicherung der Ärzte

WIEN. Der Rechnungshof (RH) kritisiert in einem aktuellen Bericht die Qualitätssicherung bei ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS