Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

30 Nähte später…

Von Gerd Kragl, 05. Jänner 2023, 06:00 Uhr

Besonders in der Weihnachtszeit merkt man wieder, wie wichtig die Familie eigentlich für einen ist. Jedoch gab es heuer nicht nur an Weihnachten etwas zu feiern. 

Am 27. feierten wir den 50. Geburtstag meiner Mama. An dieser Stelle möchte ich mich von Herzen bei Ihr für alles bedanken. Ohne Ihrer Unterstützung wäre ich heute nicht da, wo ich jetzt bin. Sie hat sehr viele Stunden und Nerven in mich investiert und steht immer hinter mir.

Danke Mama!

Über 9 Wochen, 2 Operationen und 30 Nähten später sind endlich alle Wunden schön verheilt. Dass alle Fäden entfernt wurden, ist ein wichtiger Schritt, um endlich wieder normal ins Training einsteigen zu können. Jetzt herrscht kein Infektionsrisiko mehr, also ist schwitzen wieder erlaubt und es kann richtig losgehen.

Mittlerweile sind auch die alltäglichen Dinge wieder einigermaßen problemlos zu erledigen. Ohne Krücken und Schiene fühle ich mich wieder „normal“. Nichtsdestotrotz muss ich noch vorsichtig sein, beziehungsweise meldet sich das Knie sofort, wenn ich das nicht bin.

Es ist zwar nur ein kleiner Schritt, aber trotzdem ein guter Start ins neue Jahr. 

Das große Ziel für dieses Jahr ist natürlich die volle Genesung. Außerdem will ich im August wieder am Eis trainieren können und mein Team unterstützen. Aber nicht nur beruflich, sondern auch persönlich möchte ich mich weiterentwickeln. Ich habe mir stark vorgenommen, immer mein bestes Ich zu sein und mein Gesicht zu bewahren. Wie auch in vorherigen Blogbeiträgen bereits angesprochen, ist auch der Abschluss meiner Ausbildung ein großes Ziel.

Bild: GEPA pictures/ Christian Moser (GEPA pictures)

Sportlich gesehen haben wir als Team das Jahr ziemlich gut abgeschlossen. Ich glaube, wir können alle sehr zufrieden sein, wie diese Saison bis jetzt gelaufen ist. Wir haben als Verein im letzten Jahr einige Weichen in die richtige Richtung gestellt und es geht endlich wieder bergauf. Man spürt wieder den einstigen Zusammenhalt in der ganzen Eishalle und es macht sehr viel Spaß in so einem Umfeld täglich zu arbeiten. 

Der Start ins neue Jahr war für die Mannschaft leider nicht ganz so wie erhofft. Vor allem mit dem Torschießen tun sich die Jungs plötzlich schwer. Solche Phasen gibt es leider, aber unsere Trainer arbeiten intensiv mit uns, damit das Selbstvertrauen bald zurückkommt.

Ich wünsche euch allen ein gutes neues Jahr, mögen all eure Wünsche und Ziele in Erfüllung gehen.

Bis bald und bleibt gesund,
Gerd

Links

#1: Der steinige Weg zurück

Mein Name ist Gerd Kragl und ich darf euch in den nächsten Wochen und Monaten wöchentlich Updates zu meiner Verletzung und zum Rehafortschritt geben.

#2: Bitte warten - auf einen Operationstermin

Wenn ich mich auf dem Eis schon nicht nützlich machen kann, muss ich eben anders glänzen.

#3: Besinnliche Weihnachtszeit

Beim zweiten Anlauft hat es endlich geklappt, ich wurde letzten Donnerstag in der Früh erfolgreich operiert.

#4: 30 Nähte später…

Besonders in der Weihnachtszeit merkt man wieder, wie wichtig die Familie eigentlich für einen ist

#5: Und täglich grüßt das Murmeltier…

Die stressigen Feiertagswochen sind vorbei und der Alltag pendelt sich schön langsam wieder ein. 

#6: Die richtige Balance finden…

Die vierte Rehawoche ist angebrochen und schön langsam kann die Belastung Schritt für Schritt gesteigert werden.

#7: Von Trainingspartnern und Freieis-Flächen

Trainingstechnisch verlief die letzte Woche wie die davor. Ich mache weiterhin gute Fortschritte und wir können die Trainingsintensität Tag für Tag steigern. 

#8: One step closer…

Nach einigen intensiven Lernwochen habe ich meine Prüfung zum Gesundheits- und Personaltrainer erfolgreich bestanden.

#9: Crunch Time

Die Liga geht in die finale Phase des Grunddurchgangs und der Kampf um die Playoffs könnte kaum spannender sein.

#10: Öffentlichkeitsarbeit gehört dazu

Letzte Woche hat sich einiges getan. Am Donnerstag war ich mit den beiden Steelwings Spielern Paul Eder und Lukas Stöttner auf der Höss.

#11: Verlieren verboten

Wir sind mitten in den Pre-Playoffs und das Motto ist klar. Verlieren verboten.

#12: It’s play-off time!

Nach drei Jahren ist es endlich wieder so weit. In Linz wird Playoff-Hockey gespielt und das hoch verdient.

#13: Noch eine Woche…

…,dann geht es für mich endlich wieder aufs Eis.

#14: Lust auf Mee(h)r

Umso enger eine Play-off Serie ist, desto mehr schmerzt es, wenn man ausscheidet.
mehr aus Der steinige Weg zurück

It’s play-off time!

Verlieren verboten

Noch eine Woche…

Öffentlichkeitsarbeit gehört dazu

Autor
Gerd Kragl
Gast-Blogger und Eishockey-Profi
Gerd Kragl
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen