Lade Inhalte...

Gesundheit

Impfen wird wohl mindestens einmal im Jahr nötig sein

Von OÖN   25. Februar 2021 00:06 Uhr

Impfen wird wohl mindestens einmal im Jahr nötig sein
Regelmäßige Corona-Impfung

Die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) plant schon jetzt das jährliche Durchimpfen der Bevölkerung gegen das Coronavirus für die Zukunft.

"Die Geschichte wird 2021 nicht zu Ende sein. Das Durchimpfen der Bevölkerung wird zur Routine werden. Wir werden uns jährlich ein, vielleicht sogar zwei Mal gegen Corona impfen lassen müssen", sagte ÖGK-Chefarzt Andreas Krauter dem "Kurier". Gegenüber der APA rechnet Krauter erst 2022 mit Normalität. Das hänge dem Mediziner zufolge von der Verfügbarkeit der Impfstoffe und dem "Mitgehen der Bevölkerung" ab. Die Lage würde sich erst normalisieren, wenn so viele Menschen wie möglich bereit sind, sich impfen zu lassen.

Impfbusse bei Feuerwehrfesten

Auf diese neuen Gegebenheiten bereitet sich die ÖGK nun vor. "Ich könnte mir Impfbusse vorstellen, die zum Beispiel zu Feuerwehrfesten und anderen Events fahren, um der Bevölkerung das Impfen möglichst nahe zu bringen", sagte Krauter im Zeitungsinterview. In den USA sei es üblich, dass sich die Leute an der Supermarktkasse impfen lassen können. "Das geht bei uns nicht. Aber wir müssen uns darauf einstellen, dass uns Impfen und Testen erhalten bleiben."

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Gesundheit

13  Kommentare expand_more 13  Kommentare expand_less