Lade Inhalte...

Essen & Trinken

Erstmals Kochchampions im Doppelpack

Von Dietlind Hebestreit 24. Mai 2019 14:20 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/27 Bildergalerie: Neue Kochchampions gekürt

Die Teilnehmer bewiesen beim OÖN-Kochchampion-Bewerb, wie man aus regionalen und saisonal geernteten Lebensmitteln Köstlichkeiten in drei Gängen zubereiten kann

Die Symbiose aus erstklassigen Zutaten, handwerklichem Können und einem Funken Inspiration ist gelungen: Zwölf Zweierteams bewiesen beim heurigen sechsten OÖN-Kochchampion-Bewerb, wie man aus regionalen und saisonal geernteten Lebensmitteln Köstlichkeiten in drei Gängen zubereiten kann – "das hatte Haubenniveau", wie OÖN-Kulinarik-Redakteur Philipp Braun anmerkte.

Am Donnerstag wurden jetzt die Besten der Besten in der Landwirtschaftskammer OÖ auf der Linzer Gugl vor den Vorhang geholt. Erstmals in der langjährigen Geschichte des Bewerbes waren zwei Teams punktegleich: Die neuen Kochchampions heißen Simone und Christian Lutz sowie Anna und Andrea Baur. "Meine Tochter Andrea hat das Siegermenü zusammengestellt, ich bin so stolz auf sie", sagte Anna Baur aus Schleißheim. Ihre Tochter habe bei ihr kochen gelernt. "Eigentlich backe ich lieber", sagte die junge Hobbyköchin, die ihrer Mama auf der Bühne ein festes Bussi auf die Wange drückte. "Damit habe ich wirklich nicht gerechnet", so Simone Lutz aus Eberstalzell, die gemeinsam mit ihrem Mann ein ausgefallenes Dreigang-Menü auf die Teller zauberte. "Die Luft war sehr dünn", zollte Christian Lutz den anderen Teilnehmern Respekt.

Video: Das sind die neuen Kochchampions

Zutaten aus der Region

"Bei den Themen Regionalität und Saisonalität hat sich in den vergangenen Jahren viel getan", sagte Vizepräsident Karl Grabmayr. "Zwischen gutem Essen und Zeitungmachen besteht eine Verbindung: In beiden Fällen werden regionale Zutaten verarbeitet", so OÖN-Chefredakteur Gerald Mandlbauer. "Wir wollen oberösterreichische Kulinarik auch noch mehr im Tourismus verankern", kündigte Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner an, der in Vertretung des Landeshauptmanns an der Abschlussveranstaltung teilnahm.

Nicht nur die vom Landwirtschaftskammer-Team wunderbar nachempfundenen Kochchampions-Speisen waren an diesem Abend in aller Munde; auch das Thema Essen rückte an vielen der runden Tische ins Zentrum der Gespräche. So verriet Gino Cuturi (Wimmer Medien), dass eine seiner Lieblingsspeisen Erdäpfelnudeln mit Hollerröster ist und dass sich oberösterreichische und italienische Küche gleichen. "Beide leben von der Qualität der Produkte. Die können ruhig einfach sein", so der Oberösterreicher mit italienischen Wurzeln.

Landesrat Markus Achleitner verriet, dass er einmal pro Jahr, am 26. Dezember, ein Gansl zubereitet. Und Vizepräsident Karl Grabmayr erzählte, dass es sein Part in seiner Familie sei, die Steaks in die Pfanne zu hauen.

Bei oberösterreichischem Wein und Bier feierten die Gäste bis in die Nacht hinein und ließen die frisch gebackenen OÖN-Kochchampions hoch leben.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Essen & Trinken

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less