Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Studieren mit den OÖN: "Für die Führungskräfte der Zukunft"

Von Elisabeth Prechtl, 07. Oktober 2023, 07:04 Uhr
"Für die Führungskräfte der Zukunft"
Bei der Graduierung in Kalifornien: Carmen Hinterobermaier und Michael Brandl mit CLU-Dekan Gerhard Apfelthaler (privat)

Von der Teilnahme am IBSA-Studium haben Carmen Hinterobermaier und Michael Brandl beruflich und privat profitiert – jetzt gibt es wieder die Chance auf zwei Stipendien.

Man erhält ein sehr gutes Überblickswissen genau bis zu jenem Detailgrad, wie es eine Führungskraft braucht, etwa aus den Bereichen Projektmanagement, Vertrieb, Führung und Strategieentwicklung. Es sind die Kenntnisse für die Führungskräfte der Zukunft", sagt Carmen Hinterobermaier: Die 39-Jährige aus Linz hat im Vorjahr berufsbegleitend ein MBA-Programm der IBSA (International Business School Austria) absolviert, nachdem sie das Teilstipendium der OÖN dafür zugesprochen bekommen hatte. Sie hat den Lehrgang der IBSA, die Filialen in Graz, Linz und Wien hat, aber nicht allein absolviert: Auch ihr Partner Michael Brandl hat sich für eine Teilnahme entschieden: "Ich habe gesagt, wenn du das Stipendium gewinnst, mache ich mit."

Brandl (44), der lange bei der voestalpine und anderen Industriebetrieben gearbeitet hat und nun den Bereich Geschäftsentwicklung beim Maschinenbauer Anger in Traun leitet, hat an der Montanuni Leoben studiert und wollte "immer einen Executive-MBA machen".

Carmen Hinterobermaier hat "Medizinische Informatik" und später berufsbegleitend "Krankenhausmanagement" studiert. Heute leitet sie am Ordensklinikum Linz den Servicebereich Projektmanagement. "Mich hat es besonders gereizt, ein Studium nach dem US-System zu absolvieren."

Sehr viel Praxisbezug

Ein weiterer Vorteil sei der Austausch mit Professoren und Mitstudierenden gewesen: "Die Teilnehmer kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen, von Medizin über Technik bis hin zum Vertrieb", sagt Brandl. Am meisten würden diejenigen profitieren, die bereits berufliche Erfahrung vorweisen könnten und eventuell bereits ein kleines Team führen.

Die Ausbildung dauert 15 Monate, die US-Professoren kommen dafür regelmäßig nach Österreich: "Sie haben Beispiele aus der Praxis gegeben, das hatte eine ganz andere Wertigkeit", sagt Hinterobermaier.

Ein Höhepunkt sei die Graduierung in Kalifornien gewesen: "Die Mentalität der Amerikaner und die flachen Hierarchien kennenzulernen, war etwas Besonderes." Das Fazit der beiden fällt positiv aus: "Der Lehrgang hat uns viel Selbstvertrauen und einen großen Respekt füreinander gegeben und uns auch zusammengeschweißt." Man profitiere nicht nur beruflich, sondern auch privat.

Jetzt bewerben!

Die OÖN vergeben ein Voll- und ein Teilstipendium für das MBA-Programm der IBSA - International Business School Austria in Kooperation mit der CLU in Kalifornien.
15 Module werden praxisorientiert und in englischer Sprache präsentiert. Senden Sie bei Interesse Ihren Lebenslauf und ein kurzes Motivationsschreiben (deutsch oder englisch) bis 31. Oktober 2023 an stipendium@nachrichten.at.

Start ist im März 2024. Die Gewinner werden am 16. November bekannt gegeben. Infos zum Studium: www.ibsa.co.at

mehr aus Karriere

Betreuung in den Ferien: Geld für Firmen

Klare Vision, Diversität: Was Manager vom Nationalteam lernen können

"Es gibt Menschen, die ihr Leben nicht ohne Unterstützung schaffen"

Flipflops, kurze Hose, Dekolleté: Was bei Hitze im Büro erlaubt ist

Autorin
Elisabeth Prechtl
Redakteurin Wirtschaft
Elisabeth Prechtl

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen