Lade Inhalte...

LASK

Nach dem LASK-Feiertag übernimmt Valérien Ismaël den Vizemeister

Von Günther Mayrhofer 25. Mai 2019 09:47 Uhr

Nach dem LASK-Feiertag übernimmt Valérien Ismaël den Vizemeister
Oliver Glasner sagt "Servus"

PASCHING. Zum letzten Mal stellt Oliver Glasner die Athletiker am Sonntag gegen Austria Wien auf - es wird ein emotionelles Finale für den Trainer, die Mannschaft und die Fans.

"Es soll ein richtig schönes Fest sein." Am Sonntag stellt Trainer Oliver Glasner gegen Austria Wien zum letzten Mal den LASK auf. In die Freude über den Vizemeistertitel wird sich auch die eine oder andere Abschiedsträne mischen. Am Dienstag nach dem emotionellen Finale beginnt dann eine neue Ära: Jene von Valérien Ismaël, wie am Mittwoch in den OÖN angekündigt.

Der Sonntag gehört noch Glasner, der Mannschaft und den Fans. Um 20 Uhr, etwas mehr als eine Stunde nach dem Schlusspfiff, wird Glasner abschließende Worte an die Mannschaft richten. "Die Gefühle, die am Sonntag hochkommen werden, sind das, was hängen bleibt. An diesen Tag werde ich mich mein ganzes Leben erinnern."

Die Emotionen macht er nicht nur an den Siegen und Niederlagen fest. Er gab als Beispiel ein Gespräch mit Peter Michorl in einer Länderspielpause im September 2015, als der LASK in der Ersten Liga spielte. "Das weiß ich noch ganz genau. Ein herrlicher Tag. Ich habe ihn gefragt: Was glaubst du, was dir fehlt, damit du ein richtig guter Bundesligaspieler wirst?" Seit damals habe Michorl zehn Kilogramm abgenommen "und ist einer der besten Mittelfeldspieler in der Bundesliga geworden". Glasner: "Dann weiß ich: Diese Viertelstunde hat sich gelohnt – für ihn persönlich und für den LASK. Das sind dann die schönen Dinge." Auch Glasner selbst entwickelte sich beim LASK. "Ich hoffe, dass ich mich verändert habe, dass ich etwas ruhiger geworden bin. Was sicherlich gleich geblieben ist, ist mein extremer Ehrgeiz, meine Akribie."

Als Abschiedsgeschenk lädt er im Doppelpass mit Sponsor Zipfer die Fans, die schon um 14 Uhr vom Hauptplatz abmarschieren, am Sonntag zum Freibier ein. "Mir schmeckt es nur dann, wenn wir eine ordentliche Leistung abliefern", sagte Glasner – trotz der Ausfälle: Gernot Trauner ließ am Montag den Meniskus operativ reparieren, James Holland überstreckte sich im Test-Kick gegen Arsenal den Arm, Markus Wostry fehlt ebenso. Auch João Victor wäre nicht mehr vorgesehen gewesen. "Trainer, ich will zumindest auf die Bank. Ich möchte mich von den Fans verabschieden", erzählte Glasner die Bitte des Brasilianers, der ihn nach Wolfsburg begleitet.

Ismaël wird am Dienstag präsentiert

Noch gibt es keine offizielle Bestätigung, doch Glasners Nachfolger wird Valérien Ismaël heißen. Der Franzose wird am Dienstag beim neuen Sponsor BWT präsentiert. Assistenten des 43-Jährigen sollen Ronald Brunmayr und Thomas Letsch werden. Der ehemalige Austria-Trainer teilt mit seinem Freund Glasner die Spielphilosophie.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus LASK

9  Kommentare expand_more 9  Kommentare expand_less