Lade Inhalte...

Fußball Österreich

Salzburgs Adeyemi in Turin mit "Golden Boy" ausgezeichnet

Von nachrichten.at/apa   14. Dezember 2021 10:16 Uhr

Salzburgs Karim Adeyemi 

TURIN. Karim Adeyemi ist am Montagabend in Turin mit der Trophäe für den "Golden Boy" prämiert worden.

Der 19-jährige Salzburg-Stürmer hatte die Auszeichnung in einer Online-Umfrage unter Fans gewonnen. Die Fachjury wählte bei der von der italienischen Sportzeitung "Tuttosport" durchgeführten Wahl den spanischen Barcelona-Mittelfeldspieler Pedri. Mit dem "Golden Boy" werden Spieler, die noch keine 21 Jahre alt sind, ausgezeichnet. 

Der von Großclubs umworbene Adeyemi wurde in Turin von der Presse gelöchert. Laut den spanischen Gazetten "Marca" und "Sport" erklärte der Deutsche zu Gerüchten über einen möglichen Wechsel zum FC Barcelona: "Barca ist ein großer Club, es ist eine Ehre, dass sie mich haben wollen. Wenn es die Möglichkeit gibt, würde ich gerne für sie spielen."

Sein Berater gab jedoch umgehend bekannt, dass Adeyemi Barcelona vor einigen Tagen eine Absage erteilt habe. Der Wechsel zu einem deutschen Verein sei nun das Beste für ihn. Dem Vernehmen nach steht Borussia Dortmund vor einem Abschluss mit Adeyemi. Im Frühjahr will Adeyemi nach eigenem Bekunden aber noch in Salzburg spielen.

Aus Tirol war WSG-Präsidentin Diana Langes nach Turin gereist. Die Unternehmerin wurde als erster Neuzugang im Executive-Board des Golden Boy 2022 präsentiert. In diesem Gremium - in dem auch Ex-Stars wie Lothar Matthäus, Pavel Nedved oder Christo Stoitschkow sitzen - werden vier Auszeichnungen vergeben: Jene für den besten Spieler über 21 und die beste Fußballerin sowie den besten europäischen Clubchef bzw. Manager. Präsidentin des Executive-Board ist die Griechin Lina Souloukou. Sie ist General Manager beim Spitzenclub Olympiakos Piräus.

0  Kommentare 0  Kommentare