Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Sturm Graz übernahm die Spitze und leistete dem LASK Schützenhilfe

19. April 2024, 21:40 Uhr
GEPA-20240419-101-143-0141
Hedl ließ den Ball aus, Biereth nutzte den Fehler. Bild: GEPA pictures/ Chris Bauer (GEPA pictures)

GRAZ. Die Steirer bezwangen Rapid mit 1:0, die Athletiker können den Vorsprung auf die Wiener im Rennen um Platz drei am Sonntag gegen Hartberg ausbauen.

Vor einer Woche bremste der LASK im Titelrennen Salzburg mit einem 3:1 aus. Sieben Tage später übernahm Sturm Graz die Tabellenführung - und revanchierten sich gleichzeitig für die Schützenhilfe gegen den LASK-Konkurrenten um Platz drei.

Der Sieg war ob des Spielverlaufs verdient, das "Goldtor" von Mika Biereth aber nach einem schweren Patzer von  Rapid-Torhüter Niklas Hedl extrem kurios: Nach einem zu weit geratenen Steilpass ärgerte sich die Arsenal-Leihgabe mit den Händen am Kopf schon. Doch Hedl ließ den Ball aus, Biereth lief jubelnd mit dem Ball ins Tor (79.).

Chance zur Revanche schon am Mittwoch

Damit legte Sturm Graz im Titelrennen vor: Am Sonntag kann sich Salzburg beim Debüt von Interimstrainer Onur Cinel die Spitzenposition wieder zurückholen. Bereits am Mittwoch (20.30 Uhr) kommt es in Wien zum Auftakt der Rückrunde in der Meistergruppe erneut zum Duell zwischen Rapid und Sturm. Die beiden Teams treffen am 1. Mai im Cup-Finale in Klagenfurt ein weiteres Mal aufeinander.

Mehr zum Thema
GEPA-20240412-101-110-0014
OÖNplus LASK

Banges Warten beim LASK: Ist die Saison von Robert Zulj schon zu Ende?

LINZ. Das Comeback des Kapitäns nach dessen Knieverletzung ist noch nicht abzusehen.

mehr aus Fußball Österreich

GAK verabschiedete sich mit Sieg aus der 2. Liga

Toni Polster vs. ÖFB: Rechtsstreit geht am Dienstag in die nächste Runde

Trotz eines Angebots aus der deutschen Bundesliga: Schicker bleibt bei Sturm Graz

Austria mit 2:1 beim WAC in Europacup-Play-off-Finale

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
regnihcier (56 Kommentare)
am 20.04.2024 07:33

Die Sturm-Schützenhilfe braucht der LASK am 1. Mai, denn falls Rapid den Cupsieg holen sollte bedeutet auch der dritte Platz in der Liga nicht mehr die fixe Qualifikation für eine Gruppenphase.

lädt ...
melden
westham18 (4.557 Kommentare)
am 20.04.2024 07:47

Keine Sorge, der Cupsieger kann nur Sturm Graz heißen......und, wer weiß, vielleicht auch der Meister! Verdient hätte es sich diese Truppe! 💥😉

lädt ...
melden
laskpedro (3.487 Kommentare)
am 20.04.2024 09:26

ist zu hoffen wenns gegen wien geht hält österreich zusammen

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen