Lade Inhalte...

Salzkammergut

Laakirchen Papier investierte vier Millionen Euro

Von OÖN   19. Juli 2019 00:04 Uhr

Laakirchen Papier investierte vier Millionen Euro
Papiermaschine 11

LAAKIRCHEN. Die Papiermaschine 11 wurde modernisiert und hat jetzt eine höhere Produktionskapazität

Die Laakirchen Papier AG investierte vier Millionen Euro in ihre Papiermaschine 11. Dank neuer Steuerungs- und Elektronikkomponenten konnte die Produktionsgeschwindigkeit erhöht werden.

Auf der PM 11 produzieren die Laakirchner, die zur Heinzel Group gehören, Hochglanzpapier für Werbematerialien, Magazine und Zeitungsbeilagen. Knapp 95 Prozent liefern sie an europäische Druckereien, Verlage, Handelsketten und Katalogkunden. Der Rest geht an Kunden in Überseemärkten. Trotz des stetig rückläufigen grafischen Marktes sieht Laakirchen Papier weiterhin großes Potenzial am SC-Markt, da die Nachfrage nach SC-Papieren für den Offsetdruck und dies insbesondere in den Kernmärkten wächst.

Pro Jahr produziert die Papierfabrik mehr als 300.000 Tonnen Hochglanzpapier. Hergestellt wird das Laakirchner Magazinpapier bereits seit zwei Jahren zu 100 Prozent aus Altpapier. Durch diese Umstellung von Primär- auf Sekundärfaser konnte der Energieverbrauch erheblich gesenkt und die CO2-Emission um ein Fünftel reduziert werden. "Wir wollen für unsere Kunden ein zuverlässiger Partner sein, der neben Qualität und Flexibilität auch einen klaren Nachhaltigkeitsfokus lebt", sagt CFO Franz Baldauf.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less