Lade Inhalte...

Innviertel

Lage am Viehmarkt bleibt angespannt

20. November 2021 00:04 Uhr

INNVIERTEL/RIED. Bei der jüngsten Kälberversteigerung des FIH in Ried seien nahezu alle angebotenen Kälber verkauft worden, die Marktlage bleibe aber angespannt, so der Verband.

498 Kälber fanden einen neuen Besitzer. Der Anteil der von den Firmen erworbenen Kälber war mit 40 Prozent höher als zuletzt, es waren wesentlich weniger Landwirte als Kaufinteressenten vor Ort.

Dies habe sich negativ auf die Preise ausgewirkt. Man gehe davon aus, dass diese Marktlage in den nächsten Wochen noch erhalten bleibe und durch die Corona-Situation noch zusätzlich verstärkt werde, so der Fleckviehzuchtverband FIH.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less