Lade Inhalte...

Innviertel

"Helden des Laufsports": Ein Innviertler Blog für Läufer

Von Thomas Streif 03. Dezember 2019 00:04 Uhr

"Helden des Laufsports": Ein Innviertler Blog für Läufer
Zehn Stunden pro Woche widmet sich Friedl seinem Blog.

ST. MARTIN. Mario Friedl schreibt über Laufbegeisterte aller Leistungsklassen

"Helden des Laufsports", heißt der Blog von Mario Friedl aus St. Martin im Innkreis. Auf der Internetseite wird jede Woche ein längeres Interview veröffentlicht, fast immer geht es dabei – wenig überraschend – um das Thema Laufen. Seit den ersten Einträgen im Frühsommer 2018 sind die Zugriffe immer mehr geworden. "Ich investiere sehr viel Zeit in dieses Projekt. Ich habe schon früher immer für mich selbst Statistiken mitgeschrieben. Irgendwann habe ich dann auf einem sehr amateurhaften Blog angefangen. Das ist jetzt schon eine Weile her und damals habe ich das in erster Linie für mich gemacht", erzählt Friedl (37) im OÖN-Gespräch.

Ein "Herzensprojekt"

Vor eineinhalb Jahren habe er dann beschlossen, den Blog heldendeslaufsports.at ins Leben zu rufen. "Ich investiere sehr viel Zeit, rund zehn Stunden pro Woche, in dieses Herzensprojekt. Ich möchte möglichst unterschiedliche Läufer aller Leistungsklassen zu Wort kommen lassen", erzählt Friedl und fügt dem hinzu: "Die Zugriffe werden immer mehr, es gab den einen oder anderen Artikel, der von bis zu 4000 Personen gelesen wurde.

Jeden Mittwoch wird ein neues Interview veröffentlicht, von Weltklasse-Sportlern bis zu Hobbyläufern aus der Region kommt dabei jeder zu Wort. Außerdem gibt es auf der übersichtlich gestalteten Website zahlreiche weitere Elemente und Einträge rund ums Thema Laufen.

Friedl und das "Lauffieber"

Dass der 37-Jährige selber ein starker Läufer ist, versteht sich von selbst. "Bis 2011 habe ich in Ort Fußball gespielt, dann habe ich mich ausschließlich dem Laufen gewidmet. Das viel zitierte Lauffieber hat mich dann bei meinem ersten Halbmarathon 2011 in Linz gepackt", sagt Friedl. Kurze Zeit später absolvierte der verheiratete Vater eines dreijährigen Sohnes bereits einen ganzen Marathon unter drei Stunden.

"Helden des Laufsports": Ein Innviertler Blog für Läufer
Mario Friedl bei einem Wettkampf

Das Laufen sei für ihn zu einem fixen Bestandteil geworden. "Wenn man fit ist, hilft einem das in vielen Belangen. Seit ich viel laufe, war ich kaum krank. Mein Körper ist viel widerstandsfähiger", sagt Friedl. Auf die Frage, welchen Tipp er gegen den "inneren Schweinehund" hat, antwortet der 37-Jährige: "Auch wenn es in der dunklen Jahreszeit am Abend schwerfällt, sich zu motivieren, ist es am besten, dass man gleich nach der Arbeit die Laufkleidung anzieht und losläuft. Nachher fühlt man sich immer besser."

Angst, dass ihm die Ideen und Ansprechpartner für die Interviews ausgehen, hat der Innviertler nicht. "Ich habe bisher kaum Absagen bekommen, auch prominente Läufer wie Frank Busemann oder Peter Herzog waren sofort bereit. Meistens mache ich die Interviews aus Zeitgründen schriftlich. Ich habe jetzt schon eine Liste mit Gesprächspartnern bis Anfang Februar."

Alle Interviews von Helden des Laufsports und weitere Elemente rund ums Laufen finden Sie auf der Internetseite von Mario Friedl unter www.heldendeslaufsports.at.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Thomas Streif

Lokalredakteur Innviertel

Thomas Streif
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less