Lade Inhalte...

Oberösterreich

Alkolenker flüchtete ohne Schuhe vor der Polizei

19. Oktober 2019 00:04 Uhr

Alkolenker flüchtete ohne Schuhe vor der Polizei
Der alkoholisierte Slowake rannte ohne Schuhe vor Polizei davon.

LINZ. Slowake krachte auf der Flucht vor der Exekutive mit seinem Auto gegen Steinmauer – und versuchte dann, zu Fuß zu entkommen.

Eine Polizeikontrolle in der Goethestraße hat einen 29-Jährigen in der Nacht auf Freitag offenbar unvorbereitet getroffen: Als die Beamten das Auto anhalten wollten, stieg der Slowake aufs Gas. Er raste durch Linz und missachtete dabei mehrere rote Ampeln. Die Flucht mit dem Auto endete kurz nach der Linzer Stadtgrenze auf der Eferdinger Straße (B129): Der Lenker prallte mit seinem Auto gegen eine Steinmauer.

Noch gab der Slowake aber nicht auf. Ohne Schuhe setzte er die Flucht zu Fuß fort, ehe ihn die Beamten kurz später fassen konnten. Der Mann hatte keinen Führerschein und außerdem mehr als ein Promille Alkohol im Blut.

> Video: Unfall nach Flucht vor Polizeikontrolle

"Cognac zum Frühstück"

Sogar zwei Promille Alkohol im Blut hatte ein 37-Jähriger aus Ried/Innkreis, als ihn Polizisten Freitagvormittag aufhielten. Sie hatten ihn dabei beobachtet, wie er während der Fahrt aus einer Schnapsflasche trank. Die erste Flasche Cognac habe er bereits um 8 Uhr morgens getrunken, während seiner Autofahrt habe er nun die zweite Flasche aufgemacht, gab der Mann an. Gültigen Führerschein hatte er keinen.

Gerade jetzt im Herbst ist die Polizei verstärkt auf den Straßen präsent. Vor allem Raser, Alkolenker und Handysünder hat die Exekutive im Visier. Aus gutem Grund: In diesem Jahr verunglückten auf Oberösterreichs Straßen bereits 74 Menschen tödlich – um vier mehr als zum gleichen Zeitpunkt im vorigen Jahr. Verkehrskontrollen würden daher derzeit jeden Tag stattfinden, sagt Johann Thumfart von der Landesverkehrsabteilung. Das dürfte sich auch so bald nicht ändern. "Demnächst beginnen wieder die Adventmärkte, da ist mit vermehrtem Alkoholkonsum zu rechnen", sagt Johann Thumfart.

Sichtbar mehr Polizeistreifen sollen aber nicht nur Verkehrsrowdies zur Räson bringen; sie sollen laut Thumfart auch Straftaten verhindern: "Gerade in der Herbstzeit steigen Einbruchsdiebstähle erfahrungsgemäß an. Wir versuchen, mit den verstärkten Kontrollen auch da Sicherheit zu erzeugen." (ort)

Einen TV-Beitrag zu diesem Thema sehen Sie bei OÖN-TV auf TV1 oder auf nachrichten.at

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

8  Kommentare expand_more 8  Kommentare expand_less