Lade Inhalte...

Oberösterreich

95 Schweine harrten 13 Stunden in Anhänger vor Schlachthof aus

Von nachrichten.at   29. Oktober 2020 09:37 Uhr

Schweine harrten vor Schlachtung den ganzen Tag in Anhänger aus

Bildergalerie ansehen

Bild 1/4 Bildergalerie: Schweine harrten vor Schlachtung den ganzen Tag in Anhänger aus

BEZIRK BRAUNAU. Mehr als zwölf Stunden lang warteten 95 Schweine in einem Tiertransporter vor einer Innviertler Metzgerei auf ihre Schlachtung, bis Anrainer ihre Schreie hörten und Alarm schlugen.

Die Schweine harrten ohne Futter und Wasser auf engstem Raum aus. Gegen 1.15 Uhr wurden sie in einem desolaten Zustand vorgefunden. Vor Hunger, Durst und Kälte dürften sich die Tiere bereits gegenseitig Verletzungen zugefügt haben, wie auf den Videoaufnahmen zu sehen ist: 

Schon zu Mittag hatte ein deutscher Viehhändler die Schweine zum Schlachthof gebracht. Insgesamt waren es 167, wobei 72 Stück sofort abgeladen und geschlachtet wurden. Die übrigen Tiere mussten in dem Anhänger auf ihre Schlachtung warten. Einen ganzen Tag lang. Gegen 1.15 Uhr hatte das Martyrium ein Ende, als Nachbarn auf die Schreie aufmerksam wurden. Nachdem sie die zusammengepferchten, verletzten Schweine in dem Transporter vorgefunden hatten, schlugen die Anrainer Alarm.

Die Amtstierärztin ordnete daraufhin den sofortigen Transport der Tiere vom Parkplatz in den Stall der Metzgerei an. Nach ihrer Begutachtung gab sie die Schweine um zwei Uhr Früh schließlich zur Schlachtung frei. Anzeigen folgen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

110  Kommentare expand_more 110  Kommentare expand_less