Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Maronisuppe

07. Oktober 2023, 11:30 Uhr
Maronisuppe Bild: (Volker Weihbold)

Ein Rezept von Thomas Hofer, Spitzenkoch am Bergergut in Afiesl im Mühlviertel

Zutaten

Gebeizte Forelle: 1 kg Lachsforellenfilet ohne Gräten, 1 TL schwarze Pfefferkörner, 3 TL Kiefernnadeln, 70 g Zucker, 50 g Salz, Abrieb von einer unbehandelten Bio-Zitrone

Maronisuppe: 50 g Butter, 200 g Maroni gehackt und geschält, 5 Schalotten geschält und gewürfelt, 2 Stk. Knoblauchzehen geschält und gewürfelt, 100 ml trockenen Weißwein, 50 ml Noilly Prat, 1 Liter Hühner- oder Gemüsefond, je 200 ml Obers und Milch, 2 Thymianzweige, 2 Lorbeerblätter, 5 Pfefferkörner, 1 Prise Cayennepfeffer, Zitronensaft

Zubereitung

Pfefferkörner, Kiefernnadeln, Zucker, Salz und Abrieb zu einem feinen Pulver mixen. Lachsforellenfilet mit der Hautseite in eine Form legen, mit Kiefernnadelgewürz gut einreiben. Fischfilet mit Frischhaltefolie abdecken und beschweren (z. B. mit einem Brett und darauf ein Topf mit Wasser). Im Kühlschrank 30 Std. beizen. Währenddessen immer wieder wenden und mit der entstehenden Lake übergießen. Fertig gebeizten Fisch aus der Folie nehmen und trocken tupfen.

Maroni, Schalotten und Knoblauch ohne Farbe anschwitzen. Mit Weißwein und Noilly Prat ablöschen und auf die Hälfte einreduzieren lassen. Hühnerfond, Obers, Milch und Gewürze zur Suppe geben und 30 Min. sanft köcheln lassen. Suppe mixen und passieren. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken.

mehr aus Vorspeisen

Bärlauch-Quiche

Erdäpfel-Rahmsuppe

Gegrillter Karfiol

Carpaccio vom Rinderfilet

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen