Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

"Die Technische Uni muss unser Flaggschiff sein"

16. Januar 2021 00:04 Uhr

Doris Hummer
Doris Hummer

LINZ. 2023 soll Oberösterreichs Technische Universität (TU) ihren Betrieb aufnehmen. Acht Vorschläge zur Ausgestaltung der Hochschule auf Basis einer Umfrage unter Betrieben präsentierte gestern, Freitag, die Wirtschaftskammer Oberösterreich.

"Die TU muss Oberösterreichs Flaggschiff sein", sagte WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer.

Zu den acht Vorschlägen zählen: Generalisten statt Spezialisten ausbilden, digitale und ökologische Themen forcieren, lösungsorientiert und international denkende Professoren, verpflichtende Praktika in Betrieben, Unterscheidungen von anderen Unis durch besondere technische Geräte und die Lage an der Donau, eine Gründungsbegleitung durch eine internationale Topuniversität, Forschung mit heimischen Betrieben und Spin-off-Gründungen aus dem Universitätsbetrieb heraus.

Wie berichtet, steht noch nicht fest, wo in Oberösterreich die TU ihren Sitz haben soll. Wo auch immer das sei – wichtig sei, dass die Universität "Strahlkraft" habe, sagte Stephan Kubinger, Obmann-Stellvertreter der Sparte Industrie in der WKOÖ. Für internationale Sichtbarkeit seien eine "gewisse Größe und internationale Forscher und Studenten" nötig. Englisch als einzige Unterrichtssprache hält Kubinger für unerlässlich. (rom)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaftsraum OÖ

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less