Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Mission: Future Job – Plattform "Industrie 4.0 Österreich" stellt Jugendlichen Zukunftsjobs vor

Von Sonderthemen-Redaktion, 27. Jänner 2024, 00:04 Uhr
Mission: Future Job – Plattform "Industrie 4.0 Österreich" stellt Jugendlichen Zukunftsjobs vor
Mit der Kampagne "Mission:Future Job" will die Plattform Industrie 4.0 Österreich Jugendliche unterstützen, sich bei der Berufswahl für technische und industrienahe Karrieren zu entscheiden. Bild: Plattform Industrie 4.0 Österreich/Michael Eisner

Die Kampagne unterstützt Jugendliche, sich bei der Berufswahl für technische und industrienahe Karrieren zu entscheiden.

Ab Mitte Jänner 2024 gehen die neuen Inhalte auf der Kampagnenwebsite sowie auf TikTok, YouTube und LinkedIn online. Studierende der FH St. Pölten sind, wie bereits für den Launch 2022, erneut für die Umsetzung verantwortlich und setzen diesmal verstärkt auf den Tagesablauf der Berufe und die Vorstellung konkreter Projekte.

Vorbereitung auf die Arbeitswelt

Die Generation Z ist gerade durch die digitale und grüne Transformation gefordert, sich bestmöglich auf die zukünftige Arbeitswelt vorzubereiten. Dabei spielen technische Ausbildungen und Berufe in der Industrie eine große Rolle. Oft sind diese bei jungen Menschen nicht bekannt und nur wenige kennen einen Industriebetrieb von innen. Mit der Kampagne "Mission: Future Job" will die Plattform Industrie 4.0 Abhilfe schaffen und Jugendlichen einen Einblick in die Vielfalt technischer Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten im produzierenden Sektor bieten. Denn Berufe in der Industrie sind nicht nur attraktiv und innovativ, sondern auch gut bezahlt und bieten viele Karrieremöglichkeiten.

Future Job – die Kampagne

Janina ist die neue Protagonistin der Kampagne und macht sich auf die Suche nach dem perfekten Zukunftsjob. Dafür macht sie einen Roadtrip durch Österreich, besucht führende Unternehmen und Bildungseinrichtungen wie die FH Joanneum, voestalpine, TU Graz, Infineon, Tiroler Rohre, Fronius und Workheld. Dort trifft Janina Menschen, die ihren Futurejob bereits gefunden haben, über ihre Motivation bei der Berufswahl berichten und einen Einblick in ihren Arbeitsalltag geben. Das ist die "Mission: Future Job"!

Die Kampagne startete am 17. Jänner und ist auf TikTok und YouTube zu sehen, daneben werden auf www.missionfuturejob.at alle Videos sowie Kontakte und Links einiger Mitglieder der Plattform Industrie 4.0 rund um die Themen Ausbildung, Lehre, Praktika, Berufseinstieg, offene Stellen und vieles mehr abrufbar sein. Auch diesmal werden mit LinkedIn-Postings weitere Zielgruppen wie Eltern oder Pädagog:innen auf die Kampagne aufmerksam gemacht.

Online zu finden

Die Links zu den Kampagnenassets: Website: www.missionfuturejob.at TikTok-Kanal: hwww.tiktok.com/@mission.futurejob YouTube-Kanal: www.youtube.com

Über die Plattform Industrie 4.0 Österreich

Die Initiative hat sich seit ihrer Gründung 2015 durch das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) gemeinsam mit den Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden zu einem etablierten Kompetenzträger zum Thema Industrie 4.0 entwickelt. Der Verein setzt Aktivitäten, um eine dynamische Entwicklung des österreichischen Produktionssektors zu sichern, Forschung, Innovation und Qualifikation zu forcieren und zu einer qualitätsvollen Arbeitswelt sowie zu einem hohen Beschäftigungsniveau beizutragen. Das Ziel ist, die neuen technologischen Entwicklungen und Innovationen der Digitalisierung bestmöglich für Unternehmen und Beschäftigte zu nutzen und den Wandel für die Gesellschaft sozialverträglich zu gestalten.

Weitere Informationen unter www.plattformindustrie40.at

mehr aus Berufe mit Zukunft

Mehr Studienplätze für ein starkes Gesundheitssystem in Oberösterreich

Aktueller Guide: Richtige Themen für die nächste Generation

Aus- und Weiterbildung als Zukunftssicherung für Arbeitsmarkt

Neues Lehrberufspaket wirkt hohem Fachkräftebedarf entgegen

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen