Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Aktueller Guide: Richtige Themen für die nächste Generation

Von Sonderthemen-Redaktion, 27. Jänner 2024, 00:04 Uhr
Aktueller Guide: Richtige Themen für die nächste Generation
Der aktuelle Guide Bild: Pexels

Die Gen Z stellt Personalverantwortliche wie auch Bildungsinstitute vor Herausforderungen. Der "Maturant:innen-Guide 2024" präsentiert Karriereangebote für Maturierende.

Jugendlichen wird häufig mangelnde Karriere-Motivation nachgesagt. Eine aktuelle Integral-Studie zeigt jedoch, dass 16- bis 29-Jährige en gros sogar zufriedener mit der aktuellen Arbeitssituation sind als der gesamtgesellschaftliche Durchschnitt und auch eher bereit, "mehr und länger zu arbeiten, um auf der Karriereleiter weiterzukommen". Allerdings haben sie andere Erwartungen an ihre künftigen Arbeitgeber. Sie fordern mehr Transparenz, Fairness und Flexibilität und legen größeres Augenmerk auf Gehalt sowie Benefits. An dieser Schnittstelle zwischen Arbeitsmarkt und Nachwuchstalenten agiert die Maturant:innen-Initiative von career seit knapp zwei Jahrzehnten. Sie informiert Jugendliche über ihre Möglichkeiten, denn "entscheidet man sich für den passenden Job, macht man ihn auch gerne und das hilft in der weiteren Berufslaufbahn sehr. Für diese Auswahl bietet der Maturant:innen-Guide einen guten Überblick", bekräftigt Flughafen-Vorstand Günther Ofner. Neben dem Schwerpunktthema öffentlicher Dienst setzt der "Maturant:innen-Guide 2024" den Fokus besonders auf die Lehre nach der Matura beziehungsweise duale Ausbildungen sowie digitale und Green Jobs. Dem Nachhaltigkeitsanliegen entsprechend sind alle Inhalte auch papierlos online verfügbar – unter matura-guide.at.

Der Generationenwechsel im öffentlichen Dienst

Die "Maturant:innen-Initiative" unterstützt Arbeitgeber und Bildungsinstitute, sich zielgruppengerecht bei der nächsten Generation zu präsentieren. Das gilt auch für die Ansprache von Nachwuchstalenten im öffentlichen Dienst. "Wenn junge Menschen überlegen, was sie nach der Matura machen möchten, denken wahrscheinlich nur wenige an eine Karriere im öffentlichen Dienst", erklärt BMAW-Generalsekretärin Eva Landrichtinger eines der diesjährigen Schwerpunktthemen und führt weiter aus: "Dabei gibt es für Maturant:innen viele spannende Möglichkeiten in ganz Österreich. Denn im Bundesdienst steht ein Generationenwechsel an. Auch wir im BMAW sind immer auf der Suche nach jungen und engagierten Mitarbeiter:innen. Ich freue mich daher, dass sich der öffentliche Dienst im Allgemeinen und das BMAW im Besonderen im Maturant:innen-Guide als attraktiver Arbeitgeber präsentieren kann."

Ein besonderes Augenmerk gilt 2024 dem Lehrerberuf. "Ein Klasse Job, der engagierten Personen die Möglichkeit bietet, im Team die Zukunft von Generationen zu gestalten", betont Bundesminister Martin Polaschek und ergänzt: "Es freut mich besonders, dass der aktuelle ,Maturant:innen-Guide´ ein eigenes Special zum Beruf Lehrer:in beinhaltet."

Mit dem Schwerpunktthema öffentlicher Dienst zeigt der "Maturant:innen-Guide 2024" die unzähligen Karrieremöglichkeiten im Verwaltungsbereich. Notariatskammerpräsident Michael Umfahrer dazu: "Es freut uns, dass auch das österreichische Notariat als vielfältiger Arbeitsplatz vor den Vorhang geholt wird."

Orientierung vor der Matura

Ein gesamtgesellschaftliches Thema: Der "Maturant:innen-Initiative" liegt das Anliegen zugrunde, Jugendliche rechtzeitig über unsere Arbeitsmarktbedingungen und zeitgemäße Bildungsmöglichkeiten zu informieren.

Als Partner-Herausgeber unterstützt die größte Schülerinnenorganisation Österreichs, die Schülerunion, dieses Anliegen: "Für Maturantin- nen beginnt nach der Matura ein neuer Lebensabschnitt. Mit dem Maturant:innen-Guide werden sie in dieser bedeutenden Lebensphase bestmöglich unterstützt. Die Schule bereitet bestens auf die Matura, aber nicht aufs Leben danach vor. Es muss bereits im Unterricht darüber aufgeklärt werden, welche Möglichkeiten sie nach der Schule haben. Als Schülerunion ist uns das seit Jahren ein großes Anliegen”, bekräftigt Bundesobfrau Charlotte Stütz die Bedeutung der Initiative.

Auch Schülerinnenvertreter Marius Hladik unterstreicht die gesamtgesellschaftliche Relevanz: "Als Bundesschulsprecher setze ich mich weiterhin für mehr Studien- und Berufs- orientierung in unseren Klassen ein." Thomas Mader, AMS, bestätigt darüber hinaus: "Berufsorientierung ist in einer sich immer schneller verändernden Berufswelt extrem wichtig." Und auch WIFI-Institutsleiterin Tatjana Baborek schätzt die langjährige Partnerschaft mit der "Maturant:innen-Initiative": "Jugendliche haben bei der Berufsfindung die Qual der Wahl. Im Dschungel der unzähligen Möglichkeiten Orientierung zu finden und auch die natürlichen Talente zu identifizieren, das haben sich die WIFIs in ganz Österreich zum Auftrag gemacht."

Die "Maturant:innen-Initiative" von career

Zielgruppenspezifisch crossmedial: Aktuell werden wieder 50.000 Exemplare des "Maturant:innen-Guide" kostenlos und direkt von den Verantwortlichen für Bildungs- und Berufsorientierung an Österreichs Maturierende verteilt. Möglich wird die kostenlose österreichweite Distribution durch zahlreiche Partner, wie u. a. das BMBWF, das Bundesheer, das BMAW, das AMS, das WIFI, "14plus" u. v. m.

mehr aus Berufe mit Zukunft

Neues Lehrberufspaket wirkt hohem Fachkräftebedarf entgegen

Berufsbild soll für Frauen attraktiver werden

Mehr Studienplätze für ein starkes Gesundheitssystem in Oberösterreich

Psychotherapieausbildung ab 2026 an öffentlichen Universitäten

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen