Lade Inhalte...

Mehr Sport

Williams nach Aus "todunglücklich"

Von OÖN   01. Juli 2021 00:08 Uhr

Williams nach Aus "todunglücklich"

LONDON. Den Schrei von Serena Williams dürfte keiner der Tennis-Fans auf dem Centre Court vergessen, den vielleicht letzten Abschied der unglücklichen Rekordjägerin aus Wimbledon auch nicht.

Mit erhobenem Schläger in der rechten Hand, der linken auf dem Herzen und Tränen in den Augen verließ die langjährige Nummer eins unter dem Beifall der stehenden Zuschauer am Dienstagabend verletzt den Platz. Offener denn je bleibt, ob es ein Goodbye für immer war.

Mit einer 3:1-Führung gegen die Belarussin Alexandra Sasnowitsch, die Nummer 100 der Welt, im Rücken, rutschte Williams auf dem zu Turnierbeginn stets rutschigen Gras aus und verletzte sich dabei am bereits zuvor einbandagierten Oberschenkel. Zwei Games später, und nachdem sie erneut den Halt verloren hatte, gab sie auf. "Ich bin todunglücklich", schrieb Williams später auf Instagram.

Der Weltranglistenerste Novak Djokovic hatte gestern mit Ex-Finalist Kevin Anderson beim 6:3, 6:3, 6:3 keine Probleme.

Österreichs einziger Vertreter im Einzel, Dennis Novak, musste dagegen bereits nach der ersten Runde die Segel streichen. Er unterlag dem US-Amerikaner Steve Johnson glatt in drei Sätzen mit 6:7 (7), 2:6 und 5:7.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mehr Sport

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less