Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...

    ANMELDUNG

    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

Fußball Unterhaus

Unfalltod stellt Sport in den Schatten

04. Oktober 2010 00:04 Uhr

Vor einer Woche noch zerbrach man sich in Altmünster, aktuell Tabellenschlusslicht der Bezirksliga Süd, den Kopf, wer die Nachfolge des zurückgetretenen Trainers Johann Vorwagner antreten könnte.

Vor einer Woche noch zerbrach man sich in Altmünster, aktuell Tabellenschlusslicht der Bezirksliga Süd, den Kopf, wer die Nachfolge des zurückgetretenen Trainers Johann Vorwagner antreten könnte. Mit dem neuen Trainer, Ivica Sirocic, schöpfte man neue Hoffnung, dass es von nun an wieder bergauf gehen könnte. Auch die Altmünster-Spieler Phillip Spiessberger und Daniel Kreindl schöpften nach der Antrittsrede des neuen Übungsleiters am vergangenen Montag neuen Mut. Doch auf der Heimfahrt vom Physiotherapeuten – Phillip Spiessberger war nach seinem jüngsten Einsatz in der Reserve leicht angeschlagen – kam es zu einem schrecklichen Verkehrsunfall. Daniel Kreindl wurde dabei schwer verletzt, doch Phillip Spiessberger verstarb in der Nacht auf Dienstag an den Folgen dieses schweren Autounfalls. Der stets hilfsbereite und lebenslustige Spieler, der bereits im Alter von acht Jahren seine ersten Fußballschuhe für den FC Altmünster zerriss, wurde nur 19 Jahre alt. Das zur Bedeutungslosigkeit degradierte Meisterschaftsspiel gegen Frankenburg wurde aufgrund des am Samstag abgehaltenen Begräbnisses auf den 26. Oktober verlegt.

Der tragische Tod von Phillip Spiessberger gab auch den Anlass dazu, das Spitzenspiel zwischen dem ATSV Stadl-Paura und dem SV Bad Goisern mit einer Trauerminute einzuleiten. In der flott geführten Partie konnten die Stadlinger einen 0:2-Rückstand noch in den letzten Minuten egalisieren, wobei Genadi Petrov seinen 100. Treffer für Stadl-Paura erzielen konnte. In der Trainerfrage will man sich beim Tabellenzweiten in den kommenden Wochen entscheiden.

Bei der Union Kopfing ist der Trainerwechsel bereits erfolgreich vollzogen worden: Unter dem neuen (bayrischen) Trainer Franz Hackl wurde mit dem 1:0-Sieg über den ATSV Schärding bereits der zweite Sieg en suite in der Bezirksliga West erreicht. (cwö)

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung