Lade Inhalte...

Society & Mode

Herzogin Kate: Fast 40 und fabelhaft

Von Valerie Hader  08. Januar 2022 00:04 Uhr

Die Ehefrau von Prinz William hat morgen Geburtstag. In den vergangenen Monaten hat sie sich zu einer Stütze des britischen Königshauses entwickelt. Als Stilikone gilt sie längst.

Was Herzogin Catherine trägt, wird Trend und ist in den meisten Fällen in Windeseile ausverkauft. Das mag an ihrem guten Geschmack liegen oder an der Tatsache, dass die Ehefrau von Prinz William in ihrer Kleiderwahl alles andere als abgehoben ist. Sie mixt edle Designermode mit erschwinglichen Stücken von der Stange und trägt preiswerte Accessoires genauso elegant wie Juwelen aus der königlichen Schmuckschatulle. Ganz so als würde sie damit sagen wollen: "Hey, ich bin eine von euch."

Im Grunde ist sie es auch. Herzogin Catherine wurde als bürgerliche Kate Middleton in Großbritannien geboren. An der Universität lernte sie Prinz William kennen, der nach seinem Vater Prinz Charles (72) an zweiter Stelle der britischen Thronfolge steht. Die beiden verliebten sich und feierten am 29. April 2011 eine Traumhochzeit in der Westminster Abbey in London. Mittlerweile hat das Paar drei Kinder – George (8), Charlotte (6) und Louis (3).

Als sie Williams Heiratsantrag annahm, dürfte Kate sehr genau gewusst haben, worauf sie sich einlässt – und sie meistert ihre Aufgaben mit Bravour. Ihre Rolle in der königlichen Familie wird von Jahr zu Jahr bedeutender. Die Herzogin von Cambridge sei die "Geheimwaffe" der königlichen Family, schrieb Royals-Expertin Emily Andrews in der Zeitung "The Sun". Der Tod des Queen-Gatten Prinz Philip im April 2021 habe gezeigt, dass sich das goldene Zeitalter von Königin Elizabeth II. (95) dem Ende zuneige. Wenn die Queen stirbt, wird Prinz William Thronfolger seines Vaters. "Aber Kates ruhige Gelassenheit signalisiert, dass die Zukunft der Familie in den besten Händen ist." Allzu geheim ist Kates zentrale Rolle freilich nicht mehr. Zu Weihnachten zeigte der Sender ITV ein Konzert, das die Schwiegertochter von Prinz Charles zur Erinnerung an die "unbesungenen Helden" der Pandemie organisiert hatte. Die Herzogin griff selbst in die Klaviertasten.

"Menschen mit Feenstaub"

Laut Insider-Quellen blühe die Herzogin momentan richtig auf. Kein Wunder: "Die Menschen lieben sie", sagte die frühere Royals-Sprecherin Colleen Harris. "Weil sie in Kate und William normale Menschen mit Feenstaub sehen."

Artikel von

Valerie Hader

Valerie Hader

5  Kommentare 5  Kommentare