Lade Inhalte...

Mühlviertel

Bewegungspark beim Seniorenheim bringt die Generationen zusammen

27. Mai 2019 12:26 Uhr

Generationenpark
Bürgermeister Anton Froschauer beim Test eines Generationenpark-Fitnessgeräts.

PERG. Auf fünf Themen-Plätze können Perger ihre geistige und körperliche Fitness trainieren

Ein Freizeitgelände, das Jung und Alt zusammen führt, die Fitness der Perger Bevölkerung stärkt und darüber hinaus ein neuer gesellschaftlicher Treffpunkt in der Stadt. Das soll der am Freitagnachmittag eröffnete „Generationenpark“ künftig für Perg sein. Der Sozialhilfeverband des Bezirks Perg hat dieses Projekt mit Unterstützung der Stadtgemeinde Perg, dem EU-Regionalfonds LEADER, dem Land Oberösterreich sowie Gartenharmonie Langeder aus Perg auf der Freifläche neben dem Seniorenpflegeheim verwirklicht. 

Mit dem Generationenpark verfolge man das Ziel, den Bewohnern des Seniorenheims mehr gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, sagt Bezirkshauptmann Werner Kreisl. „Der Stadtplatz als traditioneller Treffpunkt der älteren Generation ist in Luftlinie zwar nicht sonderlich weit vom Seniorium entfernt.“ In der Praxis hätten sich die Wege dorthin und wieder zurück für viele Bewohner aber doch als zu anstrengend und zu weit heraus gestellt. „Ältere Menschen wollen aber am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Die von vielen vermutete absolute Ruhe unter Tags ist rund um das Seniorium Perg de facto unerwünscht“, betont Kreisl. Weil umgekehrt im Stadtzentrum keine für einen öffentlichen Bewegungspark geeigneten Flächen verfügbar waren, hat sich die Perger Stadtpolitik darauf geeinigt, die Freifläche beim Seniorenheim für diesen Zweck umzugestalten. 

Gemeinsame Kraftanstrengung 

So entstand in einer gemeinsamen Kraftanstrengung der Generationenpark der Begegnung und Bewegung. Auf fünf eigens gestalteten Themen-Plätzen können Kinder und Familien ebenso wie ältere Menschen ihre körperliche und geistige Fitness trainieren, Menschen treffen, sich austauschen, bei einem vom ehemaligen Sinne-Park in Münzbach erworbenen Geräten die Sinne schärfen oder bei einem Spaziergang auf den ineinander verwobenen Rundwegen einfach zur Ruhe kommen. Rückzugsort ist der Generationenpark aber nicht nur für die Menschen: Auf einer Bienenweide gedeihen auch Wiesenblumen und Insekten. Gemeinsam mit den Besuchern des Senioren-Tageszentrums haben Schülerinnen und Schüler der Polytechnischen Schule mehrere Insektenhotels angefertigt, die hier einen idealen Standplatz gefunden haben. 

Generationen-Spazierweg 

Um den Generationenpark mit dem Stadtzentrum zu verbinden, entsteht in Kooperation mit dem Perger Tourismusverband derzeit auch ein Generationen-Spazierweg. Auf dem etwa drei Kilometer langen, gekennzeichneten Weg gibt es nicht nur mehrere Rastplätze sondern auch Einkehrmöglichkeiten. „Mit diesem Projekt wollen wir das Wir-Gefühl und das gegenseitige Verständnis fördern. Die Spaziergänge können mit dem Genuss der einen oder anderen kulinarischen Köstlichkeit abgerundet werden“, hofft Pergs Bürgermeister Anton Froschauer auf viele Generationen-Spaziergänger.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less