Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. März 2019, 05:16 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. März 2019, 05:16 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Volleyball-Bundesliga: UVC Ried nach 3:1-Heimsieg vor dem Halbfinal-Einzug

RIED. Vorsprung auf Amstetten beträgt vier Runden vor Ende des Grunddurchgangs bereits acht Punkte.

Gute Blockarbeit bei den Riedern Bild: Franz Kaufmann

"Wir wollen jetzt den nächsten Schritt gehen", sagte Roman Lutz, Sektionsleiter des UVC Weberzeile Ried im Oktober 2018. "Unser Ziel ist, dass wir nicht nur erstklassige Heimevents auf die Beine stellen, sondern in der Bundesliga mittelfristig vorne mitmischen können", sagte Lutz beim Saisonstart.

Rund vier Monate sind seither vergangen und die Mannschaft hat die Erwartungen in der Bundesliga mehr als erfüllt. Am Samstagabend kam es in der Messehalle 18 zum direkten Duell um den vierten Platz. Gegner war Amstetten. Die Niederösterreicher standen unter Druck, der Vorsprung der Rieder betrug vor dem Spiel bereits fünf Punkte. Amstetten begann stark und holten sich den ersten Durchgang mit 25:19. Ab dem zweiten Satz übernahmen dann die Rieder klar das Kommando. Lautstark angefeuert von fast 400 Fans holten sich die Innviertler die Sätze zwei bis vier und gingen als 3:1-Sieger vom Platz.

Video: Die Schlussphase des Matches

Das Halbfinale vor Augen

Spannend wurde es im vierten Satz, die Amstettner kämpften sich immer wieder zurück. Den dritten Matchball verwerteten die Rieder zum viel umjubelten Sieg. Zum Mann des Spiels wurde Angreifer Tomasz Rutecki gewählt. Vier Runden sind im Grunddurchgang noch zu absolvieren. Der Vorsprung des UVC Ried auf Amstetten beträgt nach dem klaren Heimsieg bereits acht Punkte, damit ist der Einzug in das Halbfinal-Playoff so gut wie sicher. In diesem würden die Innviertler auf den Sieger des Grunddurchgangs, also Aich-Dob, treffen.

Ins Finale steigt jene Mannschaft auf, die zuerst drei Begegnungen gewonnen hat. Im Grunddurchgang absolviert der UVC Ried noch vier Heimspiele gegen Aich/Dob (2. März), Graz (6. März), Weiz (9. März) und Waldviertel (13. März).

Video: Der dritte Matchball für den UVC Ried

Kommentare anzeigen »
Artikel Thomas Streif 16. Februar 2019 - 21:05 Uhr
Mehr Innviertel

SVR: Spieler in Nationalteams und Tüfteln für nächstes Liga-Match

RIED. Drei Spieler in Nationalteams, zu Hause laufen Vorbereitungen für nächstes Heimspiel.

Ringen um Fachkräfte: 32 Firmen bieten "Lange Nacht der Lehre"

INNVIERTEL. Unternehmen wollen Jugendlichen das breite Angebot in der Region vor Augen führen.

Übernahme: Wintersteiger will sein Geschäftsfeld erweitern

RIED. Der Spezialmaschinenhersteller Wintersteiger mit Sitz in Ried hat den deutschen ...

Arbeit, Sorgen und die Lust

INNVIERTEL. 80-jähriger Innviertler hat seinen ersten Roman über sein Leben herausgegeben

Wirtshausbesuch bringt Gratiseintritt zu Messedoppel

RIED/INNVIERTEL. Messen "Guten Appetit" und "50 Plus" parallel am 13. und 14.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS