Lade Inhalte...

Innviertel

Ried: Neos werfen nicht das Handtuch

Von OÖN   28. September 2021 00:04 Uhr

Ried: Neos werfen nicht das Handtuch
Nur Günter Kitzmüller hört auf

RIED. Turbulente Momente nach der Wahl verzeichnen die Rieder Neos: Nur wenige Stunden nach der Wahlentscheidung hatten sie ihre Enttäuschung über das mäßige Abschneiden bei der Wahl ausgedrückt und verkündet, das eine Mandat im Rieder Gemeinderat nicht zu besetzen.

Am Nachmittag kam der Rückzug vom Rücktritt. "Wir dürfen mitteilen, dass sich Neos Ried nicht auflösen werden", hieß es in einer Stellungnahme der Landespartei. "Allerdings wird Günter Kitzmüller sein Mandat als Gemeinderat von Ried aus persönlichen Gründen nicht annehmen", sagt Erwin Seifriedsberger, der dessen Nachfolge als Neos-Mandatar antreten wird. Die Ankündigung am Vormittag sei aber kein unüberlegter Schnellschuss gewesen: "Die Enttäuschung ist da, wir hatten uns mehr erwartet, aber die Landespartei hat mich bekniet und gebeten, dass wir in Ried die Stellung halten", so Erwin Seifriedsberger im OÖN-Gespräch am Montagabend. Man wolle weiterhin die Politik in Ried durch die Neos bereichern.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less